Inhalt

Aktuelles

Mobile Anwendungen für Menschen mit Behinderung

In letzter Zeit häufen sich Pressemeldungen, in denen es um mobile Anwendungen für Menschen mit Behinderung geht. Standen dabei in der Vergangenheit noch Menschen mit Sehbehinderung im Vordergrund, wird der Markt nun auch für Menschen mit Lernbehinderung erschlossen. Ganz neue Wege werden auch für gehörlose Menschen erschlossen. Wir haben einige Links zusammengetragen und kurz kommentiert.

Veröffentlicht am:

Kontrastmodus, Lightbox und andere Hürden

Während immer mehr Web 2.0 Techniken das Internet im Sturm erobern und für barrierefreie Anwendungen und Websites adaptiert werden, gibt es auch immer mehr Hürden, die im Zusammenhang mit diesen Neuerungen auftreten. Wann haben Sie zuletzt eine Internetseite im Kontrastmodus getestet?

Veröffentlicht am:

Neues Wörterbuch für leichte Sprache

Wie Kobinet-Nachrichten kürzlich vermeldete, gibt es ein neues Online-Wörterbuch für leichte Sprache. Damit hat das "Wörterbuch für leichte Sprache" vom Netzwerk People First Deutschland ernste Konkurrenz bekommen.

Veröffentlicht am:

Webstandards und Barrierefreiheit ist bei Webworkern weit vorne

Bei einer Umfrage der Webkrauts unter rund 2800 "Webworkern" zu Arbeitsbedingungen, Gehältern und beruflichem Werdegang, gibt es zahlreiche interessante Erkenntnisse, auch zum Thema Barrierefreiheit. Die Studie ist eine deutsche Antwort auf die ALA-Studie des letzten Jahres, die zu ganz anderen Ergebnissen gelangt ist.

Veröffentlicht am:

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie startet Wettbewerb

Bereits zum fünften Mal veranstaltet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie den Wettbewerb "Wege ins Netz". Bis zum 18. Juli 2008 können sich Projekte und Initiativen bewerben, deren Internetangebot in einer von insgesamt sechs Kategorien vorbildliches leistet, um Menschen den Zugang zum Internet zu erleichtern und digitale Kompetenzen fördern. Kategorien in denen Arbeiten eingereicht werden können sind: "Bildung & Kultur", "Freizeit, Sport & Reisen", "Audio & Video", "Gesundheit & Ernährung", "Gesellschaft" sowie "Erste Wege".

Veröffentlicht am:

EU-Kommission fordert digitale Gesellschaft, die niemanden zurücklässt.

Nicht mehr ganz taufrisch aber aufgrund der besonderen Arbeitsweise von EU-Kommissionen sicherlich noch eine ganze Zeit aktuell ist folgende Nachricht: Brüssel hat kurz vor Jahresbeginn 2008 eine Initiative zur digitalen Integration ("e-Inclusion") vorgelegt.

Veröffentlicht am:

Google, mein blinder Freund

Barrierefreiheit ist gut für Suchmaschinen. Für die einen ist dieser Satz ein unbestätigter Mythos, für die anderen ein impliziter Vorteil und für wieder andere ist es der Versuch, Barrierefreiheit über andere Begriffe zu verkaufen als "behindertengerecht". Nun liefert Google selbst ein paar Argumente.

Veröffentlicht am:

Für Sie gelesen: logbuch accessibility

Wenn man ein E-Book schon gelesen hat, ist man dann noch überrascht, wenn man die gedruckte Version des gleichen Werkes in Händen hält? Nicht immer, aber im Fall des »logbuch accessibility« schon. Ein wirklich schickes Buch, das nicht nur visuell Akzente setzt, sondern auch inhaltlich durchaus überzeugen kann.

Veröffentlicht am:

Rezension: Praxisbuch Web 2.0

Mit großer Spannung haben wir auf das Rezensionsexemplar von "Praxisbuch Web 2.0 − Moderne Webseiten programmieren und gestalten" von Vitaly Friedman gewartet. Das Cover alleine macht schon neugierig: Großformatig prangt dort eine Tag-Cloud mit schillernden Begriffen rund um das Thema Web 2.0 − das macht natürlich neugierig auf mehr!

Veröffentlicht am:

logbuch accessibility veröffentlicht

Im Herbst 2007 beteiligten sich zahlreiche Weblogs im deutschsprachigen Raum an der Accessibility Blog Parade, die von MAiN, der Plattform für integrative und barrierefreie Medien- und Kulturarbeit in Österreich, initiiert wurde. Nun gibt es die gebündelten Artikel als Publikation zum Herunterladen oder als Buch zum Bestellen.

Veröffentlicht am: