Inhalt

Finale: IT-Championship zur Fußball-WM 2006

5. Juli 2005

Nachdem sich die deutsche Nationalmannschaft rund um Trainer Jürgen Klinsmann im Confederations-Cup richtig ins Zeug gelegt hat, steht einer tollen Fußball-WM 2006 in Deutschland nichts mehr im Wege. Der echte Fußballfan zählt die Tage bis zum Anpfiff und versucht die Zeit bis dahin sinnvoll zu überbrücken.

Besonders gut ist dies den Teilnehmern der zweiten IT-Championship des IT-Center Dortmund gelungen. Unter dem Motto "WM ohne Grenzen - Anpfiff für eine barrierefreie Fußballwelt" haben Schülerinnen und Schüler ab der elften Jahrgangsstufe sich der Aufgabe gewidmet, eine barrierefreie Internetseite zum Thema WM 2006 zu erstellen.

Gestern präsentierten die drei Finalisten Julian Hecker, Martin Möller und Jonas Westphal ihre Arbeiten der Jury, in der sich auch Jörg Morsbach von anatom5 perception marketing befand. Schon im Vorfeld hatte der Barrierekompass das IT-Center Dortmund mit erweiterten Barriere-Checks als Sponsoring-Partner unterstützt und so eine gute Basis für das gestrige Finale der IT-Championship geschaffen.

Neben der Planung, dem Programmierstil und der Dokumentation wurde gestern vor allem die Präsentation vor der Jury und einem ausgewählten Publikum bewertet. Präsentations- und selbstsicher führten Julian Hecker, Martin Möller und Jonas Westphal die Jury durch ihre Arbeiten und zeigten, dass sie nicht nur technisch überzeugen können.

Neben Praktikumsplätzen in Partnerunternehmen des Wettbewerbs, ging es vor allem um das Stipendium im Wert von 12.000 Euro am IT-Center Dortmund. Freuen konnte sich darüber am Ende der jüngste Teilnehmer Jonas Westphal. Nach einhelliger Meinung der Jury konnte er das beste Gesamtkonzept realisieren. An dieser Stelle nochmals Gratulation von unserer Seite. Wir hoffen, dass die Idee des IT-Center in Zukunft Schule macht, und weitere Hochschulen das Thema Barrierefreie Informationstechnik für sich entdecken.

Eines hat sich jedoch beim Wettbewerb des ITC Dortmund gezeigt: Der IT-Nachwuchs hat verstanden, was Zugänglichkeit bedeutet. Nicht nur technische Finessen, gute Benutzbarkeit und eingängige Konzepte spielten eine wichtige Rolle, sondern auch die inhaltlichen Aspekte bis hin zur leicht verständlichen Sprache. Kein Wunder also, dass alle Teilnehmer von den Jury-Mitgliedern mit durchweg guten Noten bewertet wurden. Auch im Barriere-Check offenbarten die drei Finalisten keine nennenswerten Schwächen. Wir sehen der Zukunft barrierefreier Websites gespannt entgegen - der Nachwuchs steht bereits in den Startlöchern!

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet