Kontakt aufnehmen Menü

Inhalt

Absatzwirtschaft- und GWA-Umfrage zum Thema Barrierefreiheit

Veröffentlicht am:

Die Absatzwirtschaft hat Anfang März 2022 die Ergebnisse einer, gemeinsam mit dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) durchgeführten, Umfrage zum Thema Barrierefreiheit veröffentlicht. Das Ergebnis stimmt nach eigener Darstellung nachdenklich, denn von den insgesamt 131 Mitgliedern des Branchenverbandes haben nur 36 Mitglieder auf die Umfrage geantwortet.

Bei der Umfrage zum Thema Barrierefreiheit ging es darum herauszufinden, inwieweit die GWA-Mitglieder bereits auf die Anforderungen vorbereitet sind, die sich insbesondere durch das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz ab spätestens 2025 ergeben werden. Die Fragestellungen lauteten unter anderem:

  • Inwieweit wird Barrierefreiheit von Seiten ihrer Kunden nachgefragt?
  • Von Auftragnehmern aus welchen Branchen wird Barrierefreiheit nachgefragt?
  • In welchen Bereichen wird Barrierefreiheit nachgefragt?
  • Wie wird die Expertise zum Thema Barrierefreiheit in ihrer Agentur aufgebaut?
  • In welchen Bereichen sehen Sie den größten Nachholbedarf in der Branche?

Know-how in der Werbebranche zum Thema Barrierefreiheit

Die Ergebnisse der Umfrage sind wirklich spannend. So wurde bei fast 70 Prozent der Agenturen, die sich auf die Umfrage zurückgemeldet haben, Barrierefreiheit bisher gar nicht oder nur selten nachgefragt. Wohl gemerkt, fast drei Viertel der im Branchenverband GWA vertretenen Agenturen hatten sich ja auf die Umfrage überhaupt nicht zurückgemeldet. Und von den 36 Rückmeldungen haben fast 70 Prozent eigentlich nichts damit zu tun. Nur 14 Prozent der Befragten haben angegeben, häufig oder sehr häufig Anfragen im Bereich der Barrierefreiheit zu bekommen – allerdings wenig überraschend hauptsächlich von Auftraggebern der Öffentlichen Hand und von Unternehmen aus der Pharma-Branche bzw. aus dem Banken- und Finanzdienstleistungssektor.

Folglich ist auch das Know-how in Sachen Barrierefreiheit auf breiter Ebene ausbaufähig. Von den 36 Rückmeldungen (wie gesagt von insgesamt 131 Mitgliedern) haben derzeit 50 Prozent überhaupt noch kein Know-how aufgebaut. Es gibt also kein Fachwissen und auch keine Strategien, wie zukünftig mit dem Thema Barrierefreiheit umgegangen werden soll. Zeit, Fachwissen aufzubauen und Strategien zu entwickeln, haben die Agenturen allerdings nicht mehr viel, denn das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz ist beschlossene Sache. Und die Umsetzungsfrist für das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz beginnt 2025 – sie steht also, wenn man nicht gerade sehr agil und dynamisch aufgestellt ist, praktisch schon vor der Tür.

Das Fazit

Die ernüchternden Umfrageergebnisse führen am Ende zur Erkenntnis, dass die gesamte Werbe- und Marketingbranche vor einer riesigen Herausforderung steht. Die Tatsache, dass sich 95 von 131 Agenturen aus dem Gesamtverband Werbeagenturen auf die Umfrage zum Thema Barrierefreiheit gar nicht zurückgemeldet haben, spricht sicherlich Bände. Wer sich mit dem Markt gut auskennt, weiß, dass Mitarbeitende mit ausgewiesener Expertise im Bereich digitale Barrierefreiheit, Mangelware sind. Entweder sind sie bereits erfolgreich selbstständig oder in guten Positionen festangestellt. Eigene Expertise in diesem Bereich aufzubauen ist langwierig und unglaublich schwierig. Vor allem, weil das Thema Barrierefreiheit viele verschiedene Gewerke betrifft. Insofern wird vermutlich hauptsächlich der Druck aus dem Markt irgendwann für Veränderungen sorgen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein.

Den vollständigen Artikel finden Sie bei der Absatzwirtschaft.

BITV-Test und Beratung

Wir sind bereits mehrere Jahre offizielle Prüfstelle im BITV-Test-Prüfverbund und können Ihnen den BIK BITV-Tests anbieten – entweder als Konformitätstest (BITV-Test zur Veröffentlichung) oder einen Projekt begleitenden BITV-Test, der aufgrund einer geringeren Seitenauswahl (Stichprobe) zwar günstiger ist, aber nicht veröffentlicht werden darf. Sprechen Sie uns an, wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot für einen BIK BITV-Test. Neben diesen Tests können wir Ihnen auch eine vereinfachte Überprüfung sowie unseren eigenen Barriere-Check Pro (erweiterter BITV-Test) anbieten

BITV-Prüfung anfragen

Barrierefreie PDF

Tag-Baum Barrierefreie PDF-UA PDF erstellen nach BITV und EN301549

Von uns erhalten Sie garantiert barrierefreie PDF. Alle Dokumente werden mit Screenreader und dem PDF Accessibility Checker überprüft und validiert. Auf Wunsch erhalten Sie auch einen Prüfbericht von uns.

Barrierefreie PDF von anatom5

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit digitaler Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat, darunter 10 Nominierungen für einen BIENE-Awards der Aktion Mensch.

Digitale Barrierefreiheit