Inhalt

Zen und die Kunst des CSS-Designs

6. September 2005

Kunst und Schönheit liegen im Auge des Betrachters. Deshalb gleich vorneweg: Was Dave Shea und Molly Holzschlag in ihrem Buch "Zen und die Kunst des CSS-Designs" (be)schreiben mag nicht jedermanns Geschmack sein. Aber es ist ein lesenswertes Buch über die Möglichkeiten, die CSS-Design heute bietet und wie man sie im Alltag nutzen kann.

Das Buch wendet sich an zwei unterschiedliche Zielgruppen: Jene, die den CSS Zen Garden kennen und jene, die mit dem Buch zum ersten Mal davon erfahren haben. Der Hintergrund des CSS Zen Garden ist das Aufzeigen der Möglichkeiten von CSS: Mit nur einer einzigen HTML-Quelldatei, die nicht verändert wird, wurden inzwischen mehrere hundert verschiedene Designs realisiert - allesamt mit Hilfe von CSS. Der Untertitel "Inspiration und Umsetzung" von "Zen und die Kunst des CSS-Designs" referenziert diese Quelle der Inspiration, die der CSS Zen Garden in den vergangenen Jahren für Webdesigner geworden ist.

Nehmen wir die schlechten Seiten des Buches vorneweg: Die Übersetzung ist hakelig und zum Teil gruselt es den CSS-Designer, wenn der Kontext zwar erklärt, was gemeint ist, aber die Übersetzung allzu wörtlich ist. Aber damit kämpfen auch andere Fachbücher, die ins Deutsche übersetzt werden. Bleiben leichte Fehler in den gezeigten CSS-Codes oder fehlende Stringenz, beispielsweise bei der Verwendung von Symbolen innerhalb des Buches. Sieht man über diese Punkte hinweg, dann bleibt es dem Leser und dessen Vorwissen überlassen, wie nützlich das Buch am Ende eingeschätzt wird.

Für Profis

Durch den sehr logischen Aufbau des Buchs und den hohen Bildanteil sowie die Hervorhebung wichtiger Bereiche, Code-Fragmente und zusätzlicher Informationen findet man leicht und fast schon intuitiv die richtigen Ansatzpunkte, wenn man sich als Webdesigner schon länger mit CSS und Webstandards beschäftigt. Erklärungen zu CSS-Hacks, Filtern und schönen Effekten finden sich ebenso, wie Tipps zur Gestaltung oder zur Identifikation von Fehlerquellen.

Damit eignet sich das Buch nicht nur als gute Lektüre − aufgrund der kurzen Kapitel auch zum Zwischendurch-Lesen geeignet − sondern auch als Nachschlagewerk für alle, die nicht erst im CSS-Quelltext des CSS Zen Garden nach den besten Tricks suchen wollen.

Für Einsteiger

Deutlich besser ist das Buch jedoch für CSS-Einsteiger geeignet. Es wendet sich zwar nicht an Leser, die noch nie etwas von CSS gehört haben, sondern an Programmierer und Designer, die CSS in den Grundzügen bereits kennengelernt haben und die nun wissen wollen, was man mit Hilfe modernen CSS-Designs alles bewerkstelligen kann.

In sieben Kapiteln wird vom Quelltext bis zur Rekonstruktion einer gesamten Seite alles Notwendige erklärt, um ein hochwertiges und ansprechendes CSS-Design selbst erstellen zu können. Vorausgesetzt, man verfügt über die entsprechenden Fertigkeiten und Kenntnisse. Die ersten Schritte in diese Richtung kann man mit dem Buch "Zen und die Kunst des CSS-Designs" gehen und sich von der stetig wachsenden Zahl an CSS-Designs unter www.csszengarden.com weiter inspirieren lassen. Diesen Weg sind auch andere CSS-Designer, deren CSS-Kunstwerke heute im CSS Zen Garden zu bewundern sind, bereits gegangen.

Fazit

Ein gelungenes Buch für Einsteiger und Profis, das leider durch die Übersetzung etwas von seiner Natürlichkeit eingebüßt hat. Dennoch ist es lesenswert und gehört in jedes Webdesigner- und Programmierer-Bücherregal. Kaufempfehlung!

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet