Inhalt

Vorlesen lassen für alle

24. Januar 2005

Screenreader haben eine lange Tradition im Barrierekompass. Kürzlich erst erreichte uns eine E-Mail mit einem Link auf die Rapper-Qualitäten von Jaws. Nun, dies war einer der ersten Artikel in dieser Rubrik und demzufolge erinnerten wir uns sehr gut. Wie dem auch sei: zur Zeit scheinen Screenreader-Tage im Internet zu sein.

Neue Version 3.04 vom Home Page Reader 

Ein sprechender Internetbrowser für blinde und sehbehinderte Anwender. So sieht IBM selbst sein Produkt HPR, einer Kombination von Sprachsynthesizer und Browser auf Internet Explorer Basis. Neue Funktionen beinhalten unter anderem das Zoomen von Text sowie die Fähigkeit des Home Page Readers, Multimedia-Dateien wiederzugeben und eingebettete Beschreibungen zu Objekten oder Bildern vorzulesen. Das alles für den Preis von etwa 140 Euro. Nun, der Home Page Reader ist kein echter Screenreader, es ist ein Spezialprodukt mit vielen guten Funktionen speziell für das Internet. Eine Pressemitteilung in englischer Sprache liegt ebenfalls vor. Das Programm selbst ist in verschiedenen Sprachversionen erhältlich, unter anderem auch mit einem deutschen Sprachpaket.

Firefox als Screenreader 

Wir hatten bereits über verschiedene Erweiterungsmöglichkeiten für Firefox berichtet, unter anderem auch über Fangs und die Accessibar. Heute konnten wir bei Anne van Kesteren nachlesen, dass es eine Screenreader-Bibliothek gibt, die man an verschiedene Firefox Extensions anbinden kann. Wohlgemerkt: CLC-4-TTS ist noch kein fertiges Produkt, sondern die Grundlage hierfür. Vielleicht eine Möglichkeit, Fangs zu einem visuellen und akustischen Screenreader zu machen. Auf jeden Fall eine weitere Möglichkeit für die Zukunft.

In diesem Zusammenhang können wir den Artikel von Eva Papst nur empfehlen, die hier beim Barrierekompass bereits kurz erklärt hat, wie man ohne Monitor ins Internet geht. Jetzt hat sie dieses Thema erweitert, mit Aufgaben angereichert und berichtet auf ihrer eigenen Seite darüber.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet