Inhalt

Vorlesefunktion und Tastatursteuerung für Macs

11. April 2004

Gute Nachrichten von der Firma mit dem Apfel im Logo: schon bald wird das Mac-Betriebssystem mit einem integrierten Screenreader ausgestattet sein. Das ist gleich doppelt gut, denn der letzte Screenreader der ALVA Access Group (die auch das erste Handy für blinde und sehbehinderte Menschen MPO 5500 fertigen) verschwand 2003 von der Bildfläche und seither gibt es keine Alternative für blinde, lern- oder sehbehinderte Menschen, die einen Mac nutzen möchten.

Es ist aber auch deshalb gut, weil ein Screenreader direkt auf Betriebssystem-Ebene eingebaut ist, der sonst mit tausend Euro oder mehr zu Buche schlägt. Unter dem Titel "Spoken Interface" wurde das System bereits vor mehreren Wochen anlässlich der Konferenz "Technology and Persons with Disabilities" in Los Angeles einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Neben den Programmen Mail, Safari, TextEditiChatAV und Calculator soll auch der Finder an die neue Technologie angebunden werden. Weitere Programme werden die Vorlesefunktion auch nutzen können, allerdings müssen diese erst speziell für diesen Zweck angepasst werden. Doch Accessibility bei Apple geht noch einen Schritt weiter, denn mit der Einführung des "Spoken Interface" wird auch eine Tastatursteuerung auf Betriebssystem-Ebene realisiert, so dass Mac-Programme ohne Maus steuerbar werden.

Wie bereits im EfA-Weblog angekündigt, hat die Sache aber einen Nachteil: die Vorlesefunktion ist zunächst nur in englischer Sprache geplant. Trotz allem ein lobenswerter Ansatz, der hoffentlich nicht nur bei der Redmonter Konkurrenz von Microsoft wohlwollend aufgenommen wird. Projekte, wie das GNOME Accessibility Project oder KDEAP, tragen bereits erste Früchte und beeinflussen die Entwicklung der Software für diese grafischen Benutzeroberflächen.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet