Inhalt

Videospiel für Blinde

13. Januar 2004

Eine Idee, geboren aus einem Zufall: das erste Videospiel für Blinde. Der 32-jährige Französischlehrer Franck Lucéa aus dem ostfranzösischen Montbéliard ist ein großer Fan von Videospielen. Aufgrund einer Migräne musste er für einige Zeit eine Augenbinde tragen und konnte somit seinem Lieblingshobby nicht mehr nachkommen. Statt sich mit dieser Situation abzufinden, startete Lucéa zusammen mit einem Kollegen die Entwicklung eines Videospieles für Blinde. Ihnen zu Hilfe kamen eine Reihe von Studenten und Spezialisten, die das Projekt in Sachen Grafik, Akkustik und Programmierung unterstützen.

Die Geschichte des Spiels handelt von dem blinden Samurai Tachido. Um die Ehre seines Vaters zu rächen, sucht er in ganz Japan nach Meistern, die ihn in der Kunst des Schwertkampfes ausbilden sollen. Seine Reise durch die geheimnisvollen Welten wird begleitet von zahlreichen Dialogen, Rätseln und Kämpfen, alles entsprechend den klassischen Videospielen. Geplant sind etwa 70 virtuelle Charaktere, 20-30 Spielstufen und 15 Schwierigkeitsstufen.

Die technische Umsetzung erfolgt über 4 Lautsprecher und einen sensiblen Joystick. Akkustisch wird das Spiel durch unterschiedliche Lautstärken, Stimmen und Klänge umgesetzt. Die 4 Lautsprecher müssen jeweils vorne links und rechts sowie hinten links und rechts positioniert werden. Somit ist es dem Spieler immer möglich, die Richtung einer akkustischen Quelle festzustellen. Der Joystick kann durch Vibrationen Emotionen übertragen und ist, je nach Situation, unterschiedlich schnell und umfangreich nutzbar.

Die Erfindung des französischen Lehrers wurde bereits vom französischen Wissenschaftsministerium und der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Montbéliard ausgezeichnet. Die Markteinführung ist auf dem französischen Markt für 2004 vorgesehen. Für eine internationale Version auf Englisch und Deutsch werden derzeit noch Partner für die Übersetzungen gesucht.

Ein ähnliches Projekt gibt es in Deutschland bereits in kleinerer Fassung. Das Spiel "Der Tag wird zur Nacht" ist für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren. Den Artikel aus unseren aktuellen Mitteilungen zu diesem Spiel finden Sie hier.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet