Inhalt

Toolbar für den systematischen Barriere-Test

16. Juni 2006

Zu Zeiten der Fußball-WM sollte man in Deutschland nicht unbedingt die Vorzüge der Niederlande preisen. Schon gar nicht, wenn die Weltmeisterschaft hierzulande stattfindet. Fassen wir unseren heutigen Artikel über die Toolbar der niederländischen Initiative drempelvrij.nl also unter dem Motto "Die Welt zu Gast bei Freunden" ab.

Alte Bekannte in neuem Gewand

Beim Stöbern in den Artikeln und Werkzeugen der Nachbarn sind wir auf eine interessante Variante der AIS Web Accessibility Toolbar, die auch unter dem Namen NILS-Toolbar bekannt ist, gestoßen. Allerdings haben sich die Kollegen von Stichting Bartiméus Accessibility sehr viel Mühe gegeben, um die Werkzeugleiste für den Einsatz im Testalltag zu optimieren. Insgesamt sind zahlreiche Funktionen, Tests und Checkpunkte in sieben Hauptgruppen eingeteilt:

  1. Vorbereitung
  2. Allgemein
  3. Image-Maps
  4. Tabellen
  5. Frames
  6. Applets & Scripts
  7. Multimedia

Insgesamt hat man neun Punkte in der Toolbar untergebracht, die der Reihe nach abgeprüft werden sollen. Dazu gibt es eine Checkliste, die man ausdrucken und ausfüllen kann. Interessant ist die Vereinfachung in Richtung der genannten sieben Punkte. Auch der von uns konzipierte Test für Barrierefreies Internet (Barriere-Check) bietet eine starke Vereinfachung, die der allgemeinen Übersichtlichkeit und dem Verständnis von Barrieren dient. Diese Idee verfolgt man scheinbar auch in den Niederlanden und hat die Toolbar entsprechend ausgerichtet.

Vor- und Nachteile der Toolbar

Einen entscheidenden Nachteil der drempelvrij-Toolbar wollen wir aber nicht vorenthalten: Gegenwärtig gibt es sie nur als niederländische Version, was nicht nur die Toolbar selbst, sondern auch die Erklärungen, Checklisten und Ergebnisseiten betrifft. Vor gut einem Jahr schon hat Steve Faulkner die Toolbar vorgestellt und auf eine englischsprachige Version gehofft. Bisher ist diese noch nicht erschienen.

Auch eine deutsche Version wäre wünschenswert, auch wenn es von der AIS-Toolbar bereits einen deutschen Ableger gibt. Allerdings verfolgt diese einen anderen Ansatz und nicht den pragmatischen Testablauf-Ansatz der niederländischen Toolbar.

Dass die Toolbar der niederländischen Kollegen so gut geraten ist, hat unter anderem den Hintergrund, dass drempelvrij.nl eine Art Zertifikat bzw. Kennzeichnung für barrierefreie Websites vergibt. Von einem Zertifikat im deutschen Sinne ist die Kennzeichnung der Niederländer jedoch ein gutes Stück entfernt, denn es geht um grundlegende Aspekte der Zugänglichkeit und diese in sehr einfacher Form. Der positive Nebeneffekt hiervon ist allerdings eine breite Unterstützung der Initiative - was man vom deutschen Zertifikat nach aktueller Aktenlage nicht zu behaupten ist. Großes Lob daher in die Niederlande - aber Weltmeister werden trotzdem andere ...

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet