Inhalt

Seniorenwirtschaft im Design Zentrum NRW

25. Mai 2004

Veranstaltungshinweis: Seniorenorientiertes Design und Marketing stehen im Mittelpunkt einer Fachtagung, zu der das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie, die Nordrhein-Westfälische Vereinigung der Industrie- und Handelskammern und der Nordrhein-Westfälische Handwerkstag kleine und mittlere Unternehmen und Verbände am 28. Mai 2004 in das Design Zentrum NRW in der Zeche Zollverein in Essen einladen.

Auf der Fachtagung will man der Frage nachgehen, mit welchen Marketingstrategien die "reichste Generation aller Zeiten" zu erreichen ist, und wie man Produkte und Dienstleistungen für ältere Menschen mit gutem Design - barrierefrei, nutzerfreundlich und ansprechend gestaltet?

Die Tagung findet im Rahmen der Landesinitiative Seniorenwirtschaft - unter der Federführung des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie NRW - statt, in der die Landesregierung, der Handel, Gewerkschaften, die Landesseniorenvertretung NRW und gesellschaftliche Gruppen gemeinsam für Nordrhein-Westfalen rechtzeitig die Weichen für einen wichtigen Zukunftsmarkt stellen wollen. Die Landesinitiative mit Sitz am Institut Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen will die Lebensqualität älterer Menschen verbessern, den Standort Nordrhein-Westfalen stärken und nicht zuletzt in diesem neuen Aufgabenfeld Arbeitsplätze schaffen. Nordrhein-Westfalen geht diesen innovativen Weg im europäischen Kontext beispielhaft.

Fachtagung Themenplan

Nach der Begrüßung durch Dirk Grünewald, Mitglied des Vorstandes der IHK-Vereinigung NRW und Präsident der IHK zu Essen, sowie Doktor Thomas Köster, Geschäftsführer des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages, wird Ministerin Birgit Fischer (MGSFF NRW) die Tagung mit dem Grundsatzreferat "Mehr Lebensqualität für alle - Seniorenwirtschaft in NRW" eröffnen. Professor Zec, geschäftsführender Vorstand des Design Zentrums NRW, wird über das Universal Design referieren. Des Weiteren wird Michael Hundt, Grey Worldwide Düsseldorf GmbH, das "Einmaleins des Seniorenmarketings" veranschaulichen. Daneben stehen drei Themenschwerpunkte im Vordergrund, denen im Rahmen von Workshops und der Darstellung guter Praxisbeispiele intensiver nachgegangen wird: Architektur und Einrichtung, Verpackungen und Verkehr und Mobilität.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der folgenden Internetseite: www.iatge.de. Darüber hinaus steht Ihnen die Geschäftsstelle der Seniorenwirtschaft für Rückfragen gerne telefonisch zur Verfügung: Annika Roes; Telefon: 0209/1707-133

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet