Inhalt

OpenOffice 1.1: kostenlos und behindertengerecht

23. März 2004

Im September wird die OpenOffice.org Conference 2004 stattfinden. Grund genug für das ehrgeizige Projekt, die diesjährige CeBIT dazu zu nutzen, um ein breiteres Publikum von den Vorzügen kostenloser Software zu überzeugen. Dazu trägt zum einen die Auszeichnung der Teilnehmer des Plakatwettbewerbs für OpenOffice bei, den Marco Weismüller mit seinem Plakat gewinnen konnte. Das Plakat zeigt das Wort "kostenlos", wobei das erste O in "kostenlos" durch einen handgezeichneten Smiley ersetzt wird.

Gleichzeitig wird mit der Version 1.1 die aktuellste Version von OpenOffice.org in einer Beta-Version vorgestellt. Neben vielen anderen Neuerungen kann das kostenlose Office-Paket nun auch von Menschen genutzt werden, die zum Beispiel sehbehindert sind. Zusammen mit Zusatzprogrammen, wie beispielsweise dem Screen Reader Gnopernicus oder der Java Access Bridge für Microsoft Windows ist es auch möglich, spezielle Eingabegeräte zu nutzen oder weitere Programme an das OpenOffice-Paket anzubinden. Bestehende Accessibility-Features wurden ausgebaut, wie beispielsweise der kontrastreiche Modus oder die Bedienung per Tastatur.

Momentan sind die Beteiligten des Projektes dabei, genaue Vorgaben dafür zu entwickeln, wie sowohl die Benutzeroberfläche als auch die Dokumente dargestellt werden sollen, damit verschiedene Zugänglichkeitstechnologien darauf zugreifen können. Mehr Informationen hierzu finden sich auf einer eigens dafür eingerichteten Internetseite des OpenOffice-Projektes.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet