Inhalt

Neues vom DMMA: Jury und Fristverlängerung

2. April 2004

Der laut eigenen Angaben "wichtigste deutsche Online-Award" hält die Presse in Atem. Nur wenige Tage nach Bekanntgabe der offiziellen Jury-Mitglieder bei der diesjährigen Preisverleihung kommt nun die Meldung, dass die Einreichfrist bis zum 20. April verlängert wurde.

Am Termin für die Preisverleihung hat sich nichts geändert, dieser bleibt nach wie vor am 29. Juni 2004 im Anschluss an den Deutschen Multimedia Kongress - Forum Digitale Wirtschaft. Veranstaltungsort ist die Landesvertretung Baden-Württemberg, eines der architektonischen Glanzlichter im Botschaftsviertel im Berliner Tiergarten. Neu ist in diesem Jahr auch, dass jeder Teilnehmer erstmals ein Feedback zu den Jurybeurteilungen erhält. Die Namen der Unternehmen in der Jury sind durchaus klangvoll, wie die nachstehende Liste der Jurymitglieder des DMMA 2004 zeigt:

  • Dirk Buddensiek, Aperto AG
  • Eva Buschkrei, T-Online International AG
  • Susanne Domschitz, DEKRA AG
  • Jörg Ellhof, Renault Nissan Deutschland AG
  • Alexander Ewig, Ogilvyinteractice worldwide
  • Harald Feierabend, Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG
  • Joachim Graf, Hightext Verlag
  • Ingo Lippert, MindMatics AG
  • Lutz Melcher, Deutsche Bank AG
  • Volker Schütz, Horizont
  • Henry Steinhau, Multimediajournalist
  • Wolfgang Terhörst, Werben & Verkaufen
  • Christoph von Dellingshausen, Proximity Group Germany GmbH
  • Reinhard Werbeck, Cityweb Network GmbH & Co.KG
  • Professor Hansjörg Zimmermann, Das goldene Vlies GmbH 

Bleibt abzuwarten, ob in diesem Jahr mehr Wettbewerbsbeiträge als im vergangenen Jahr eingereicht werden. Im vergangenen Jahr hat die Jury aus insgesamt 347 Wettbewerbsbeiträgen acht Preisträger ermittelt - zum Vergleich: beim erstmalig ausgetragenen BIENE-Award waren es etwa 170 Wettbewerbsbeiträge und nur ein Preisträger. Und da sich der DMMA nun auch um Barrierefreiheit bemüht, sollte die Quote doch besser aussehen - oder?

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet