Inhalt

Neue Studie zur Usability unterschiedlicher Naviagtions-Methode

4. Oktober 2005

In einer Usability-Studie von Fidelity Investments wurden verschiedene Navigations-Methoden auf Ihre Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz untersucht. Insgesamt wurden sechs Navigations-Methoden in der Studie berücksichtigt. Um ein vergleichbares Ergebnis zu erzielen, wurden die verschiedenen Navigationsmethoden jeweils auf die gleiche Website angewendet. Getestet wurden das sogenannte Yahoo-Stil-Menü (Linkliste), ein Rollover-Menü, ein Flash-Menü (Ein automatisch schließendes Menü), ein Expand-/Collapse-Menü, ein Drop-down-Menü sowie ein Fly-out-Menü.

Der Test

Insgesamt nahmen über 700 Nutzer an dem Test teil. Um diese Anzahl an Teilnehmern realisiern zu können wurde ein Online-Test durchgeführt. Per Zufallsprinzip wurde jedem Teilnehmer die Testwebsite mit einer der sechs Navigations-Menü-Varianten zugewiesen. Auf dieser Basis musste jeder der 700 Teilnehmer 12 Aufgaben lösen. Für jede einzelne Aufgabe war es erforderlich durch die Testwebsite zu navigieren.

Das Ergebnis

Das Yahoo-Stil-Menü verursachte, ebenso wie das Drop-Down-Menü, deutlich weniger Fehler, als die anderen Navigations-Menüs. Bezogen auf den zeitlichen Aufwand, war kein signifikanter Unterschied zwischen den verschiedenen Navigationsmethoden zu erkennen. Lediglich das Fly-out-Menü schien etwas mehr Mühe und Zeitaufwand zu verursachen. Übrigens: Barrierefreiheit hat bei der Untersuchung keine Rolle gespielt. Trotzdem ist das positive Ergebnis des Yahoo-Stil-Menüs - die Mutter des Ariadne-Pfades - auch unter barrierefreiheitlichen Aspekten interessant. Letztendlich hat man sich aber auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse nicht für die barrierefreie Navigation im Yahoo-Stil entschieden, sondern für das Drop-Down-Menü.

Fazit

An diesem Beispiel kann man sehr schön sehen, dass Accessibility und Usability nicht zwangsläufig Hand-in-Hand gehen. Trotzdem: Immerhin auf den dritten Platz schaffte es das Expand-/Collapse-Menü, das ebenfalls barrierefrei zu realisieren ist. Damit haben es zwei barrierefrei realisierbare Navigations-Menüs unter die ersten Drei des Usability-Tests gebracht. Fazit: Man nehme ein Expand-/Collapse-Menü, ergänze es durch einen Ariadne-Pfad. Fertig ist die benutzerfreundliche und barrierefreie Navigation.

zurück zur Übersicht

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 über die letzten 13 Jahre eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet