Inhalt

Mozilla für mobile Endgeräte

27. Juni 2004

Freude allenthalben. Nicht nur das Mozilla-Projekt freut sich über die Finanzspritze, die ihm durch den Telekommunikationskonzern Nokia zuteil wurde, sondern auch all jene, die sich mit barrierefreiem Internet auseinandersetzen. Oder genauer gesagt, mit der Entwicklung von Internetseiten, die auch oder ausschließlich auf mobilen Endgeräten ausgegeben werden sollen.

Denn Nokia unterstützt das Open Source Projekt nicht aus reiner Wohltätigkeit, sondern fördert gezielt das Minimo-Projekt. Hierbei handelt es sich um eine Mozilla-Version, die speziell auf die Bedürfnisse von Handies und PDAs zugeschnitten wurde. Ähnlich wie Opera drängt die Mozilla-Foundation nun auch auf das Feld der mobilen Endgeräte, einem Umfeld, in dem Speicherverbrauch und Leistung eine entscheidende Rolle spielen. Beides waren in der Vergangenheit nicht unbedingt Stärken des Mozilla-Browsers, aber schon die Entwicklung von Firefox hat gezeigt, dass sowohl Performance als auch Speicherverbrauch verbessert werden können.

Noch befindet sich das Projekt Minimo in einer frühen Entwicklungsstufe, jedoch liegt bereits eine erste Testversion zum Download bereit. Für die Mozilla-Foundation wäre Nokia ein erster großer Kunde, nachdem AOL seine Unterstützung vor geraumer Zeit beendet hatte und das Projekt sich nun selbst finanzieren muss. Dank der Erfolge und der breiten Unterstützung, die der Firefox-Browser innerhalb kürzester Zeit verbuchen konnte und durch die neuerliche Entwicklung, scheint dies aber durchaus möglich zu sein.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet