Inhalt

Mobile Anwendungen für Menschen mit Behinderung

Veröffentlicht am:

iPhone-Lexikon für Gebärdensprache

Optisch besonders ansprechend ist die iPhone-Anwendung, die vom Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. herausgegeben wird. Unter dem Titel "Schau doch meine Hände an" sind dort auf Basis eines Buches weitere Medien abgeleitet worden, zuletzt unter anderem eine DVD. Die Funktionsweise des iPhone-Lexikons ist − dank eines aktuellen Artikels bei heise.de − schnell erklärt: Zu einem Begriff, den ein Benutzer über die Tastatur eingibt, liefert das Lexikon ein kurzes Video, das über das Internet nachgeladen wird und lokal nur wenig Platz einnimmt. Für fließende Unterhaltungen dürfte die Anwendung kaum geeignet sein, aber die Intention hinter dem gesamten Projekt ist sicherlich richtig und wichtig.

SeeStar & SeeScan 

Eine weitere Anwendung ist SeeStar, die gerade bei der Veranstaltung CTIA Wireless 2008 prämiert wurde. Diese dient Menschen mit Sehbehinderung dazu, sich an unbekannten Orten zu orientieren. Über einen PDA mit Kamera kann eine Verbindung zu einem Callcenter-Agenten aufgebaut werden, der vor einem Desktop-PC sitzt und dort die genaue Position des Anrufenden via GPS angezeigt bekommt. Auf diese Weise kann der Callcenter-Agent die anrufende Person akustisch zum gewünschten Ziel begleiten und jederzeit die Position am Monitor verfolgen. Eine ähnliche Richtung verfolgt das Open-Source-Projekt Loadstone GPS, allerdings ohne eine Person, die man anrufen muss, sondern rein über technische Bausteine, wie GPS-Empfänger, Headset und mobilem Screenreader. Allerdings steckt die Entwicklung des Projektes noch in den Kinderschuhen und kann mit professionellen Lösungen derzeit nicht mithalten.

Mit der Erweiterung SeeScan für SeeStar können Gegenstände mit der integrierten Kamera erfasst werden. Sofort wird eine Erkennung durchgeführt und der zugehörige Text auf dem Bildschirm ausgegeben. Weitere Funktionen umfassen ein visuelles Adressbuch, Vollbild-Video-Chat und vieles mehr. Einziger Haken: Im Demo-Video wirkten alle Symbole recht klein und nicht für die anvisierte Zielgruppe geeignet. Mit größeren PDAs und demzufolge größeren Bildschirmen oder mit der Kopplung an einen mobilen Screenreader könnten diese Anwendungen aber in der Tat eine große Hilfe darstellen.

KNFB Mobile Reader 

Gedruckte Dokumente zu lesen, ist für Menschen mit Sehbehinderung oder blinde Menschen mit großen Schwierigkeiten verbunden. Auch Menschen mit einer Lese- bzw. Lernschwäche haben häufig mit gedruckten Werken Probleme. Eine Lösung versrprechen die mobilen Anwendungen knfbReader Mobile und kReader Mobile. Sie bieten eine Software-Erweiterung für Mobiltelefone mit Kamera an und erlauben so das Lesen von Post, Quittungen, Prospekten und vielen anderen Dokumenten. Vereinfacht gesagt werden die Dokumente mit Hilfe der Kamera eingescannt und in eine Textversion umgewandelt. Vor einiger Zeit berichtete heise.de ausführlich über diese Software, die in unseren Augen die beste der hier vorgestellten Lösungen ist.

Eingabehilfen für Windows Mobile

Verschiedene Werkezuge bietet der amerikanische Konzern AT&T für Nutzer von Windows Mobile an. Unter anderem gibt es eine Sprachausgabe und eine Vergrößerungs-Software, die unter Windows Mobile 5 oder 6 lauffähig sind. Eine Zoom-Funktion für mobile Endgeräte hat sicherlich ihre Vorteile, leidet jedoch unter der geringen Auflösung und kann logischerweise nur eine begrenzte Hilfe bieten. Diese kann jedoch unter Umständen schon ausreichend sein, um den Unterschied zwischen "ist nicht nutzbar" und "kann ich benutzen" zu machen.

Weiterführende Beiträge zum Thema Mobile Anwendungen

Lesen Sie auch folgende Beiträge:

  • Barrierefreiheit bei Smartphones und Apps
  • Social Media Apps im Accessibility Test
  • AntzFree
  • Google Accessibiliy Scanner
  • Apps für Blinde und Sehbehinderte im Überblick
  • Test der Barrierefreiheit von Apps

BITV-Test und Beratung

Wir sind bereits mehrere Jahre offizielle Prüfstelle im BITV-Test-Prüfverbund und können Ihnen verschiedene Varianten des BIK BITV-Tests anbieten – entweder einen entwicklungsbegleitenden BITV-Test oder einen abschließende BITV-Test. Sprechen Sie uns an, wir erklären Ihnen gerne die Unterschiede dieses BITV-Tests. Neben diesen Tests können wir Ihnen auch eine vereinfachte Überprüfung sowie unseren eigenen Barriere-Check Pro anbieten

BITV-Prüfung anfragen

Barrierefreie PDF

Tag-Baum Barrierefreie PDF-UA PDF erstellen nach BITV und EN301549

Von uns erhalten Sie garantiert barrierefreie PDF. Alle Dokumente werden mit Screenreader und dem PDF Accessibility Checker überprüft und validiert. Auf Wunsch erhalten Sie auch einen Prüfbericht von uns.

Barrierefreie PDF von anatom5

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit digitaler Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat, darunter 10 Nominierungen für einen BIENE-Awards der Aktion Mensch.

Digitale Barrierefreiheit