Inhalt

Meilenstein: Firefox 1.5 verfügbar

30. November 2005

Seit einem Jahr gibt es ihn nun offiziell: Mozilla Firefox, dem jetzt schon ein Platz in den Geschichtsbüchern des Internet sicher ist als Herausforderer des Internet Explorers und vielleicht als Beschleuniger für den IE7. Nun hat man die nächste Generation des Browsers an den Start gerollt.

Zahlreiche Verbesserungen zeichnen Firefox 1.5, der ursprünglich als Version 1.1 geplant war. Ein Manko konnte dabei allerdings nicht aus dem Weg geräumt werden: Die lange Anlaufzeit beim Starten. Da sind andere Browser deutlich schneller. Aber man hat bei Mozilla genau hingehört, was es an Feedback aus der Praxis gab. Nicht nur von Profis, sondern auch von Anwendern, die man Microsoft abjagen konnte. Nicht umsonst ist der Marktanteil von Firefox in Deutschland inzwischen bei runden 20% angekommen, auf manchen Seiten liegt der Anteil des Gecko-Browsers sogar deutlich höher.

Vor allem bei Updates verhält sich Firefox 1.5 nun benutzerfreundlicher, denn es muss nicht mehr ein komplettes Installationsarchiv heruntergeladen werden, wenn es Änderungen gibt. Statt dessen gibt es eine Update-Funktion für einzelne Pakete. Zudem arbeitet Firefox 1.5 nun zügiger und stellt Seiten schneller dar - vor allem solche, die bereits aufgerufen wurden. Ein deutliches Plus auch bei den unterstützten Standards: Neben einer verbesserten Unterstütztung von CSS2 und CSS3 kann Firefox in der Version 1.5 nun auch mit SVG und JavaScript 1.6 umgehen.

Auf Benutzerseite gibt es zudem ebenfalls erfreuliche Verbesserungen, die sich auf die Sicherheit aber auch auf den Komfort auswirken. Der verbesserte Pop-Up-Blocker und die neue Verwaltung von Cache, Cookies und Historie sind hier die herausstechendsten Beispiele. Gleiches gilt für den neuen Einstellungs-Dialog, der sich viel übersichtlichre präsentiert. Zudem lassen sich aufgerufene Reiter (Tabs) in der Reihenfolge durch Drag & Drop verschieben, was vor allem Viel-Surfern zusätzlichen Komfort bietet. Noch nicht werksseitig eingebaut ist die "Spatial Navigation", die eine bessere Bedienung des Browsers mit Hilfe der Tastatur ermöglichen soll. Laut Mozilla-Angaben gibt es jedoch eine entsprechende Erweiterung, die eine derartige Funktion bereitstellt.

Und wem das alles noch nicht reicht, dem sei gesagt, dass Mozilla seine beiden Vorzeigeprojekte nun unter Mozilla.com präsentiert. Dort findet man neben den aktuellen Produkten auch gleich die passenden Erweiterungen - denn viele bekannte Extensions müssen nun auch aktualisiert werden.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet