Inhalt

Lese-Kamera für blinde Menschen

16. April 2005

Zur Rubrik: Assistive Technologien ist uns eine Kurzmeldung ist Haus geflattert. Das Online-Magazin mediaculture-online vermeldete kürzliche, dass blinde Menschen künftig mit Hilfe einer neuen Erfindung auch unterwegs "lesen" können sollen.

Forscher des Berliner Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft haben dafür eine spezielle Kamera mit integriertem Computer entwickelt. Zur Zeit versuchen die Wissenschaftler die Hardware so zu verkleinern, dass sie in eine Brille mit Kopfhörer passt. Auf diese Weise sollen Zeitungen, Bücher oder andere Texte an jedem Ort gescannt und anschließend in gesprochene Sprache umgewandelt und vorgelesen werden können. Die neue Technik soll blinden Menschen Alltagssituationen vereinfachen. So soll die neue Technologie auch Warenetiketten im Supermarkt und Straßenschilder vorlesen können. Klingt gut, allerdings ist Das Gerät noch nicht mit blinden Versuchspersonen getestet worden.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet