Inhalt

Leitfaden Barrierefreies Internet

4. April 2005

"Voller Zuversicht drang Theseus in das Labyrinth ein, bis er zu der Stelle kam, wo der Minotaurus hauste. Mutig stellte der Held das Untier zum Kampfe und erschlug es. Der Faden der Ariadne führte ihn sicher aus dem Gewirr der Gewölbegänge zurück zu den ängstlich wartenden Jungfrauen und Jünglingen, die er am Eingang der Höhle zurückgelassen hatte und die ihn nun in überquellender Freude begrüßten, und sogleich rüsteten Theseus und die Gefährten wieder zur Abfahrt."

Ob Sägemehl, Spreu, Hanf, Asche, Kleie, Kieseln, Brotkrumen, Erbsen oder halt ein Faden. Zur Markierung des Weges waren schon in alten Sagen, Mythen und Märchen der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Geblieben ist uns heute der Begriff Leitfaden, der uns als Hilfestellung zur Erreichung unserer Ziele dienen soll.

Asche, Erbsen oder lieber doch Faden

Bei unseren Recherchen für Artikel rund um Barrierefreies Internet stoßen wir immer wieder auf kleine Perlen. Und manchmal stoßen die Perlen auch auf uns. Natürlich handelt es sich im konkreten Fall genau genommen um Erbsen. Um ganz präzise zu sein um Leitfäden. Nun haben wir in der Vergangenheit zwar schon den einen oder anderen Leitfaden für Barrierefreies Webdesign vorgestellt, aber der vorläufigen Vollständigkeit halber wollen wir unsere "Neuentdeckungen" nicht unerwähnt lassen.

Praxisleitfaden "Chance Internet"

Dieser Leitfaden ist im Rahmen des öffentlich geförderten Projekts "Oberhausen und Dienstleistungen - Stärkung des Standortfaktors Dienstleistungen in Oberhausen durch den effizienten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in kleinen und mittleren Unternehmen" entwickelt worden. Mit dem Schwerpunkt auf Websitekonzepte ist dabei ein Leitfaden entstanden, der Zugänglichkeit, Reichweite und Auffindbarkeit in den Mittelpunkt der Betrachtung stellt. Interessant ist dabei die Ausrichtung des Leitfadens, denn hinter dem Projekt stehen nicht, wie man annehmen könnte, Interessenvertreter von Behindertenverbänden. In Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg-Essen und dem Netzwerk Dienstleistungen Oberhausen hat die Unternehmerhaus AG einen umfangreichen Leitfaden auf die Beine gestellt, der deutlich zeigt, dass Qualitätssicherung und Barrierefreiheit Hand in Hand gehen.

Leitfaden Barrierefreies Internet für Entscheider

Anfang März erreichte uns eine Pressemeldung von unseren Kollegen aus Tübingen. Wertewerk gibt ebenfalls einen kostenlosen Leitfaden in zwei Teilen heraus, der das barrierefreie Internet aus Entscheidersicht beleuchtet.

Teil 1 beantwortet die Frage "Was ist barrierefreies Internet", stellt die unterschiedlichen Nutzergruppen vor, die von zugänglichen Angeboten profitieren, und liefert Basiswissen zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen. Der neu erschienene 2. Teil liefert Anhaltspunkte, um Kosten und Mehrwerte im Vorfeld abzuschätzen. Ein Schnelltest hilft, die Zugänglichkeit einer Website in wenigen Minuten selbst zu beurteilen. Weitere Teile sind bereits in Arbeit, ein Ende der Leitfaden-Serie ist noch nicht abzusehen. Der Leitfaden kann als E-Book in mehreren Teilen kostenlos bestellt werden.

Leitfaden für Barrierfreies Webdesign

MFG - nein nicht die Fantastischen Vier - sondern die (MFG) Baden-Württemberg bietet ebenfalls einen kleinen Leitfaden für Barrierefreies Internet an. Der Leitfaden, den es auch in gedruckter Form als kleinen Ratgeber im Format DIN A6 gibt, bietet für den Einstieg einen ganz anständigen Überblick. Mehr allerdings auch nicht.

Ein Leitfaden für Barrierefreies eGovernment und ein Manifest

Last but not least möchten wir Ihnen zwei weitere Leitfäden nicht vorenthalten. Erstens die Broschüre "Barrierefreies E-Government" für Entscheidungsträger, Gestalter und Programmierer - herausgegeben vom Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik (zugegeben schon was älter). Zweitens das Dogma W4 Manifest (W4D). Dieses Manifest ist eine öffentliche Erklärung von Einstellungen, die von einer Gruppe von Webdesignern vertreten wird. Ziel dieses Manifests ist es, eine Strategie aufzuzeigen, um Internetseiten nach genau eingeschränkten Regeln zu gestalten.

Einer geht noch - der praktische Leitfaden für´s Meeting

Ob nun der Praxisleitfaden "Chance Internet", der Leitfaden Barrierefreies Internet für Entscheider, der Leitfaden "Barrierefreies E-Government", oder die deutsche Übersetzung des Dogma W4 Manifests. Für den schnellen Überblick in einem hektischen Meeting taugen die vorgestellten Leitfäden eher weniger. Abgesehen vielleicht von der Printversion des praktischen Ratgebers der Medien- & Filmgesellschaft Baden-Württemberg. Als kleines Schmankerl möchten wir Ihnen deshalb noch eine kleine Eigenentwicklung ans Herz legen. Gerade für den schnellen Überblick haben wir eine spezielle "Drehscheibe" entwickelt, mit der sich die häufigsten Barrieren im Internet den jeweils entsprechenden Anforderungen der BITV zuordnen lassen. Zusätzlich haben wir auf der Rückseite die gängigsten Browser und die entsprechenden Betriebssysteme zusammengestellt. Ein echter Mehrwert, wie wir finden.

Übrigens: Einer der umfangreichsten Leitfäden ist der Barrierekompass selbst - sogar inklusive kostenlosem Barrieretest. Zwar sind die Inhalte des Barrierkompass nicht als PDF-Dokument erhältlich, aber da der Barrierekompass über eine echte Druckversion verfügt, können Sie sich über die Suchfunktion einfach alle Inhalte zu einem Stichwort anzeigen lassen und ausdrucken. Sie können ja mal nach dem Begriff Leitfaden suchen.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet