Inhalt

iPhone als Tastatur für Braille-Schrift

Wissenschaftler präsentieren einen Prototypen

8. März 2012

Wissenschaftler des Georgia Institute of Technology School of Interactive Computing haben unter der Leitung von Mario Romero unter dem Namen BrailleTouch den Prototypen einer App präsentiert, mit der blinde Menschen das iPhone als Tastatur für Braille-Schrift verwenden können.

Die Brailleschrift basiert auf einer 3 auf 2 Punkt-Matrix, welche durch verschiedene Kombinationsmöglichkeiten der insgesamt sechs Punkte bis zu 63 Zeichen kodieren kann. Auf der englischen Braillezeile beschreibt beispielsweise die Position 1 (oben links) den Buchstaben "A", während die Positionen 1 und 4 zusammen (oben links und oben rechts) den Buchstaben "C" repräsentieren.

Derzeit gibt es für diesen Einsatzzweck zwar eine Reihe von Hardware-und Softwarelösungen, doch leider sind die Hardware-Lösungen teuer und Die Software-Lösungen bieten zumeist keine ausreichende Leistung. BrailleTouch will diese Lücke schließen.

Ähnlich eines Playstation-Controllers wird das iPhone zur Texteingabe mithilfe von BrailleTouch mit dem Touchscreen nach vorn (also vom Nutzer weg) mit beiden Händen umfasst. Das Gerät wird dabei so mit beiden Händen von rechts und links gegriffen, dass die Fingerspitzen vorne die Eingabefelder des Touchscreens berühren. Sechs Eingabefelder (entsprechend der Braille-Matrix) dienen dabei zur Eingabe der Buchstaben. Der blinde Nutzer erhält über akustische Signale eine entsprechende Rückmeldung. Allerdings ist die App derzeit noch nicht frei verfügbar, wann sie auf den Markt kommen soll, steht noch nicht fest.

Zwar gibt es schon Lösungen für blinde Menschen auf diversen Smartphones, darunter beispielsweise VoiceOver, das standardmäßig auf dem iPhone mitgeliefert wird. Allerdings scheint die Geschwindigkeit, mit der beispielsweise über VoiceOver Text eingegeben werden kann für die meisten Anwender nicht praktikabel zu sein. BrailleTouch erlaubt nach Einschätzung der Wissenschaftler dagegen bis zu 32 Wörter pro Minute - mit 92-prozentiger Eingabegenauigkeit. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten: Die Ergebnisse der Arbeit wurden in einem PDF veröffentlicht.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet