Inhalt

Integrationsprojekt FUBA-NET

21. Juli 2004

Dass Fussball Menschen verbindet und selbst scheinbar unüberwindliche Barrieren überwindet ist bekannt. Trotzdem ist das vom Verein "Hilfe für das autistische Kind" RV Westliches Ruhrgebiet e.V./Bottrop geförderte Projekt FUBA-NET bemerkenswert. Denn FUBA-NET ist ein im integratives und der Idee der Barrierefreiheit verpflichtetes Internetportal für alle Fans des Revierfußballs und wird redaktionell im wesentlichen von zwei autistischen Erwachsenen ständig aktualisiert und gepflegt!

Die Interessen und Stärken dieser zwei Menschen, die innerhalb der therapeutischen Förderung im Autismuszentrum Bottrop ihre Leidenschaft für den Revierfußball und das Medium Internet entdeckten, waren 2003 die Initialzündung für die Idee von FUBA-NET. Im Zentrum der Berichterstattung stehen natürlich aktuelle Informationen, Nachrichten und Statistiken über die klassenhöchsten Profivereinen des Ruhrgebietes, wie VFL Bochum, Borussia Dortmund, MSV Duisburg, Rot-Weiß Essen, Rot-Weiß Oberhausen, sowie Schalke 04 und Wattenscheid 09. Neben Vereinsdaten, Terminen, Spielberichten, können zu jedem Lokalverein die Historie und die Erfolge nachgelesen werden. FUBA-NET selber informiert zu eigenen Neuigkeiten und Entwicklungen rund um das FUBA-Netzwerk. Unter FUBA-NET Standpunkte nehmen sowohl Gastautoren als auch Redakteure von FUBA-NET regelmäßig Stellung zu allgemeinen Themen rund um den Fußball im Revier. FUBA-NET bietet darüber hinaus eine nach eigenen Kriterien erstellte Rangliste für Vereine, Torjäger und Torhüter im Revier - stets aktuell nach jedem Spieltag/Spiel.

Eine Neuheit im Ruhrgebiet: FUBA-NET Cup

Der FUBA-NET Cup ist eine Aktion des Teams FUBA-NET. FUBA-NET und verschiedene Partner laden hierbei zu einem Fußballturnier der besonderen Art ein: Der FUBA-NET Cup ist nämlich ein integratives Fußballturnier. Das heißt, dass Fußballer mit und ohne Behinderung gemeinsam in einer Mannschaft Fußball spielen. FUBA-NET möchte auf diese Weise nicht nur über Integration im Fußball auf seinen Internetseiten berichten, sondern die Integration im Fußball auch auf den Platz bringen. Aufgrund des großen Erfolgs des ersten FUBA-NET Cups soll das Turnier im Ruhrgebiet auch in Zukunft eine feste größe werden. Ganz nach dem Motto: "Der FUBA-NET Cup − das integrative Fußballturnier für ein barrierefreies Fußballrevier!"

Projektziele von FUBA-NET

  • Aufbau eines barrierefreien Internetportals für Fußballfans im Ruhrgebiet
  • Bildung eines Netzwerkes "Fußball und Behinderung"
  • Integration von zwei autistischen Erwachsenen in den allgemeinen Arbeitsmarkt 

Da FUBA-NET nur auf ein kleines, ehrenamtlich arbeitendes Team zurückgreifen kann, sind die technischen Möglichkeiten natürlich begrenzt, zumindest was die Barrierefreiheit des Portals angeht. "Insofern können die Seiten zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht den Ansprüchen von Barrierefreiheit im Internet gerecht werden" so die Betreiber von FUBA-NET selbstkritisch. Schade eigentlich, denn bei dem vorhandenen Layout drängt sich eine tabellenlose Umsetzung mit CSS förmlich auf. Immerhin, Informationen zu FUBA-NET werden auf FUBA-NET selbst auch als Gebärdenvideo zur Verfügung gestellt.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet