Inhalt

IAAP D-A-CH – neuer Fachverband von Experten für Barrierefreiheit

Veröffentlicht am:

Was 2019 auf dem M-Enabling Forum Europe parallel zur REHACARE bereits angekündigt wurde, wurde am 11. November 2020 in einer Corona bedingten Zoom-Auftaktveranstaltung vorgestellt: der IAAP D-A-CH – Fachverband von Experten für Barrierefreiheit – ist da. Der IAAP D-A-CH ist die deutschsprachige Niederlassung der International Association of Accessibility Professionals (IAAP).

Der deutschsprachige Ableger des in Amerika ansässigen IAAP Global hat sich zum Ziel gesetzt, das Berufsbild des Experten für digitale Barrierefreiheit im deutschsprachigen Raum auszubauen. Dazu sollen auch die Prüfungen und Zertifizierungen in deutscher Sprache angeboten werden. Das englischsprachige IAAP Global bietet bereits verschiedene Zertifizierungsverfahren für angehende Experten im Bereich digitale Barrierefreiheit an – naturgemäß aber nur auf Englisch, was für viele Interessenten nicht einfach ist. Hier kommt der IAAP D-A-CH ins Spiel. Inhaltlich geht es bei IAAP um das Erwerben von Grund- und Spezialwissen und Fähigkeiten, über das bisher nur für wenige Barrierefreiheitsexperten im deutschsprachigen Raum verfügen, aber auch um eine allgemeine Bewusstseinsbildung. Später sollen der Aufbau von Anforderungskatalogen sowie deutschsprachige Best-Practices Beispiele zur gestalterischen und technischen Umsetzung von digitaler Barrierefreiheit folgen. Anne-Marie Nebe, Accessibility & Usability Expert bei T-Systems Multimedia Solutions sagt:

Im internationalen Raum existiert der "Accessibility Professional" bereits und unser Ziel ist es, diesen nun in den DACH-Ländern auch in deutscher Sprache zu etablieren. Als mitteleuropäische Niederlassung geht es uns nicht darum, das Rad neu zu erfinden, sondern die Ziele des IAAP Global unter den Maßgaben europäischen Rechts, unserer Tradition und Kultur hier umzusetzen.

Experten für digitale Barrierefreiheit sind Mangelware

Deutschland ist in den Bereichen Digitalisierung und digitale Barrierefreiheit kein Vorreiter. Und es ist derzeit sehr schwer, geeignete Mitarbeiter*innen zu finden, die sich mit der Materie „Digitale Barrierefreiheit“ auskennen. In Studium und Ausbildung findet dieser Themenbereich nach wie vor kaum statt. Das stellt auch Agenturen vor ein Problem. Es ist viel Zeit und Aufwand notwendig, um neue Mitarbeiter*innen auf den aktuellen Wissensstand zu bringen. Ein Problem, das sich noch verschärfen wird, weil der Bedarf durch die EU-Richtlinie 2102 enorm ist.

Durch das vorgeschriebene Monitoring-Verfahren für die Öffentliche Hand, die neu eingerichteten und mit neuem Personal ausgestatteten Überwachungsstellen von Bund und Ländern sowie deren an externe Dienstleister vergebenen, hochdotierten Überwachungs- und Monitoring-Verträge, sind noch verfügbare Experten in Sachen Barrierefreiheit auf dem freien Markt mittlerweile Mangelware.

Zertifikat für Barrierefreiheitsexperten

Das Berufsbild eines Professionals für Barrierefreiheit wird dringend gebraucht und dafür bietet der neue Fachverband IAAP D-A-CH die wesentlichen Grundlagen. Selbsternannte Experten gibt es in Deutschland leider genug. Mit den Angeboten des Fachverbandes IAAP D-A-CH gibt es ab jetzt zumindest einen einheitlichen Ausbildungsstandard.

Aber natürlich gab es bei der Zoom Web-Konferenz am 11. November 2020 auch kritische Stimmen. In Deutschland (wie überall auf der Welt) gibt es Experten für digitale Barrierefreiheit, die dieser Passion schon 20 Jahre sehr ernsthaft nachgehen (auch anatom5 ist seit 2003 auf digitale Barrierefreiheit spezialisiert). Werden diese alten Hasen jetzt sozusagen „gezwungen“ ein IAAP-Zertifikat zu erwerben (um konkurrenzfähig zu bleiben)? Und wie sieht es mit großen Unternehmen mit vielen Mitarbeitern aus? Reicht es für ein 200 Mitarbeiter zählendes Unternehmen aus, wenn ein Mitarbeiter ein IAAP-Zertifikat erwirbt, um mit „Wir sind IAAP zertifiziert“ werben zu können? Kann ein frisch zertifizierter Newbie mehr, als ein alter Hase ohne IAAP Zertifikat? Oder ist ein alter Hase bereits eingerostet und vermittelt Wissen von vor 20 Jahren (was es sicherlich auch gibt)? Es wäre schön, wenn ein IAAP D-A-CH Zertifikat für Barrierefreiheitsexperten die Spreu vom Weizen trennen würde. Aber ich fürchte, das wird nicht so leicht gehen. Warten wir es ab.

Barrierefreiheit – Zertifikat für die Öffentliche Hand

Das IAAP D-A-CH Zertifikat ist auch für die Öffentliche Hand eine riesige Chance sich selbst zu professionalisieren. Wir bekommen als eine der wenigen, ausschließlich auf digitale Barrierefreiheit spezialisierten Agenturen, häufig inhaltlich falsche, unvollständige oder veraltete Ausschreibungen auf den Tisch. Eine Professionalisierung von Beschaffungsämtern und ausschreibenden Stellen wäre für alle Beteiligten ein großer Schritt nach vorne. Gleiches gilt zukünftig auch für die Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen in der obligatorischen Erklärung zur Barrierefreiheit. Denn mit der EU-Richtlinie 2102 (der Mutter der BITV) geht auch ein Überwachungs- und Durchsetzungsverfahren einher, das neben einem Feedbackmechanismus auch ein Schlichtungsverfahren vorsieht. Oder wüssten Sie, was zu tun ist, wenn ein blinder Bürger auf Ihrer Seite mangelnde Barrierefreiheit beklagt, wie es jüngst der Stadt Ratingen widerfahren ist? Das IAAP D-A-CH Zertifikat kann für viele Schnittstellen der digitalen Barrierefreiheit ein Mehrwert sein, nicht nur für Agenturen und Dienstleister.

BITV-Test und Beratung

Wir sind bereits mehrere Jahre offizielle Prüfstelle im BITV-Test-Prüfverbund und können Ihnen verschiedene Varianten des BIK BITV-Tests anbieten – entweder einen entwicklungsbegleitenden BITV-Test oder einen abschließende BITV-Test. Sprechen Sie uns an, wir erklären Ihnen gerne die Unterschiede dieses BITV-Tests. Neben diesen Tests können wir Ihnen auch eine vereinfachte Überprüfung sowie unseren eigenen Barriere-Check Pro anbieten

BITV-Prüfung anfragen

Barrierefreie PDF

Tag-Baum Barrierefreie PDF-UA PDF erstellen nach BITV und EN301549

Von uns erhalten Sie garantiert barrierefreie PDF. Alle Dokumente werden mit Screenreader und dem PDF Accessibility Checker überprüft und validiert. Auf Wunsch erhalten Sie auch einen Prüfbericht von uns.

Barrierefreie PDF von anatom5

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit digitaler Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat, darunter 10 Nominierungen für einen BIENE-Awards der Aktion Mensch.

Digitale Barrierefreiheit