Inhalt

Hintergründe zu GKV und BITV

12. Januar 2005

Wie schwammig und unkonkret die BITV zuweilen ist, zeigt die seit geraumer Zeit schwelende Diskussion darüber, ob gesetzliche Krankenversicherungen nun an die Verordnung gebunden sind, oder nicht. Dr. Andreas K. Bittner hat sich auf die Suche nach der Erkenntnis gemacht und ist fündig geworden. Der Barrierekompass zeigt eine erste Zusammenfassung der Ergebnisse.

Ergebnisse der Studie

Die Studie GKV-online, eine Untersuchung zur "Barrierefreiheit, Usability und Service-Orientierung der GKV im Internet" (Marktabdeckung zirka 85 %) zeigt, daß die meisten GKV gar nicht oder nur unzureichend auf die 14 Anforderungen und 66 Prüfpunkte der BITV vorbereitet sind. Doch nicht nur beim Aspekt Umsetzungspflicht, sondern auch bei der Identifikation von Barrieren im Web, ihrer schrittweisen Reduzierung und geeigneten Testverfahren herrscht große Verunsicherung. Zugleich beklagen Auftraggeber mangelnde Rechtssicherheit im Umgang mit Agenturen. Einige Internetdienstleister, die den gesetzlichen Druck und die Unkenntnis der Auftraggeber in der Vergangenheit ausgenutzt haben, trifft hier sicherlich eine Mitschuld.

Zusammenfassung

  • Bislang schien nicht eindeutig geklärt, ob GKV zur Umsetzung der BITV bis zum 31.12.2005 verpflichtet sind bzw.welche GKV der BITVunterliegen.
  • Inzwischen gibt es indes Klarheit. Rund die Hälfte aller GKV - soweit sie bundesunmittelbare Körperschaften sind - müssen die BITV umsetzen.
  • GKV deren Tätigkeitsgebiet auf bis zu drei Bundesländer beschränkt ist, unterliegen nicht der BITV, aber eventuell entsprechenden Landesverordnungen, die in vielen Fällen aber noch nicht verabschiedet sind.
  • Die 17 AOK unterliegen aus dem vorgenannten Grund nicht der BITV des Bundes. Die betrifft nahezu ein Drittel der Pflichversicherten Internetnutzer in Deutschland. 

Die gewonnen Erkenntnisse sind das Resultat umfassender Recherchen, die Andreas K. Bittner als Autor und Koordinator der Studie GKV-online in Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten in den vergangenen Monaten durchführte. Interessenten können sich direkt an die Assekuranz Marketing Circle GmbH bzw. an Herrn Bittner wenden. 

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet