Inhalt

Gute Benutzerführung erleichtert Web-Nutzung

16. Februar 2005

Gerade bei Heise gefunden: Nicht, dass wir es nicht gewusst hätten, aber im Land der Studien, Statistiken, Zertifikate und Plaketten sind fundierte Belege für bekannte Wahrheiten Gold wert. So ergab die Wording-Studie 2005 des Marktforschungsunternehmens eResult GmbH, dass Besucher von Web-Seiten eine einheitliche und verständliche Benennung von Navigationselementen erwarten.

Die 465 Teilnehmer der Wording-Studie 2005 bewerteten dabei die Navigationsbegriffe der 20 meistbesuchten deutschen Internet-Seiten. Das Ergebnis: Fast die Hälfte der Befragten bevorzugt die Bezeichnung "Startseite" statt des weit verbreiteten Begriffs "Homepage" für die erste Seite eines Online-Angebots. Dagegen wurde der Begriff "Download" gegenüber deutschen Equivalenten wie "Auf Festplatte speichern" oder "Herunterladen" vorgezogen. Insgesamt haben sich laut der Studie englische Worte für Navigationsbegriffe nur teilweise durchgesetzt. Betreiber und Ersteller von Internetseiten sollten daher ein besonderes Sprachgefühl entwickeln und mit einheitlicher Bezeichnung von Navigationselementen reagieren.

Im Straßenverkehr kommt schließlich niemand auf die Idee, ein STOP-Schild mal mit "STOP" und mal mit "HALT" zu beschriften. Originelle Eigenkreationen verhindern, dass Besucher Inhalte und Strukturen schnell erfassen. Wer aber den Überblick verliert, gibt frustriert auf und steuert ein neues Ziel im WWW an.

Fazit: Es gibt eine Studie, die belegt, was unsere Benutzerfreunde und Accessibility-Experten schon lange wissen. Trotzdem ist die Studie erfreulich, weil sie durchaus als Argumentationshilfe dienen kann. Und Verkaufsargumente für ein barrierefreies Internet können gar nicht genug veröffentlicht werden.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet