Inhalt

ENTERPreis: Engagement gewinnt

5. November 2005

Beim ENTERPreis, dem Wettbewerb für bürgerschaftliches Engagement in NRW, hat Minister Armin Laschet am Mittwoch 14 Projekte von Firmen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um Gesellschaft und Soziales verdient gemacht haben.

Die Auswahl der 14 Preisträger des Wettbewerbs ist der Jury nicht leicht gefallen, wie der Kabarettist Ingo Oschmann bei seiner Moderation betonte. Viele beeindruckende Beispiele für Eigeninitiative, gute Ideen und vor allem sehr viel Engagement für die Gesellschaft galt es zu bewerten. Insgesamt hatten sich 87 Unternehmen und Organisationen mit 102 Beiträgen um das Preisgeld in Höhe von insgesamt 20.000 Euro beworben. 

Der zum ersten Mal ausgetragene ENTERPreis zeichnet kleine, große und mittlere Unternehmen in den Handlungsfeldern "Arbeitswelt und Ausbildung", "Bildung und Wissen", "Soziales Engagement" und "Kultur und Freizeit" aus. Der Sonderpreis "Tech4Kids" wurde für Projekte vergeben, die Kinder unter 10 Jahren an Technik heranführen. Gefordert war, dass die Gesellschaft und die Wirtschaft gleichermaßen vom unternehmerischen Bürgerengagement profitieren. Entsprechend begeistert zeigte sich auch Minister Armin Laschet:

Die große Resonanz auf den Wettbewerbsaufruf und die eingereichten Projekte zeigen anschaulich, wie groß die Verbundenheit der Unternehmen mit dem Standort Nordrhein-Westfalen ist. In Zeiten zunehmender Globalisierung ist dies ein deutliches Zeichen. Es stimmt mich optimistisch, wenn ich mir anschaue, wie viele Unternehmen inzwischen Geschäft und soziales Engagement erfolgreich zusammen führen.

Auch der Barrierekompass war als Projekt angemeldet, konnte sich aber gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Gewinner sind alle, wie Minister Armin Laschet versicherte, denn mit Engagement kann man nur gewinnen. Das sehen wir genauso und freuen uns mit den Gewinnern des Wettbewerbs über gelungene Projekte und die Förderung lokaler Schwerpunkt-Themen, die Staat und Kommunen alleine nicht mehr abdecken können. Im internationalen Vergleich müssen wir Deutschen ohnehin noch aufholen. Hier liegen die angelsächsischen Länder, aber auch die Niederlande, weit vor uns. Hoffen wir, dass auch im kommenden Jahr bürgerschaftliches Engagement öffentlich in dieser Dimension honoriert wird und nicht nur Anerkennung bei denen findet, die auf zwischenmenschliche Hilfe und gesellschaftliches Engagement angewiesen sind.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet