Inhalt

Einfache Sprache oder einfach Sprache?!

28. Dezember 2005

Lobt ein Lude ein Luder in einer Laudatio über den grünen Klee, klingt das nach Treppenwitz, Humbug oder grobem Unfug. Oder vielleicht doch eher Mumpitz. Und wenn das Luder ein Ladenhüter ist, der nur mit Lümmeltüte arbeitet, hat der Lude vielleicht mit Zitronen gehandelt. Aber dann wäre er ein Nulpe und nicht gerade ein Aushängeschild seiner Zunft. Und das dürfte sein Kompagnon nicht Spitz kriegen, denn der ist ein Pfennigfuchser und obendrein ein Korinthenkacker wie er im Buche steht. In diesem Sinne Tschüssikowski.

Und wer sich jetzt fragt, was ist die Moral von der Geschichte, dem sei ein altes chinesisches Sprichwort ans Herz gelegt, das besagt, dass eine Sache immer mindestens drei Seiten hat: eine die man selbst sieht, eine die nur der andere sieht - und eine, die beide nicht sehen.

Und jetzt fangen wir nochmal von vorne an und machen uns ein paar warme Gedanken zum Thema Barrierefreies Internet und einfache Sprache. Denn heute sind wir auf die Internetseite www.bedrohte-woerter.de gestoßen, die sich mit der deutschen Sprache als, in Teilen, bedrohte Kommunikationsform beschäftigt. Und wie es sich gehört, ist auch ein Buch zu diesem Thema erhältlich. Vor allem unter dem Aspekt einfache Sprache sicherlich eine interessant Lektüre. Denn anhand dieses Projektes sieht man sehr schön, dass Sprache lebendig und gerade in Bezug auf ihre Einfachheit sehr subjektiv ist. Und wie heißt es so schön, "wat den een sin ul is den annan sin nachtigall" (Redewendung für: Was der eine ganz toll findet, kann ein anderer total fürchterlich finden). Bezogen auf die Forderung nach einfacher Sprache heißt das, je einfacher die Sprache wird, um so schneller und stärker wird die Internetseite der bedrohten Wörter wachsen. Übrigens, der BIENE-Award achtet mittlerweile verstärkt auf einfache Sprache und gut strukturierte Inhalte. C'est la vie.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet