Inhalt

Eine unfreiwillige Usability-Lehrstunde der Süddeutschen Zeitung

8. Januar 2004

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte heute einen Artikel über Phänomene der menschlichen Wahrnehmung. Unter der Überschrift "Augenblicke der Illusion. Die meisten Menschen verlassen sich auf ihren Sehsinn - doch diese Sicherheit ist trügerisch." stellt der Artikel der Süddeutschen Zeitung sehr anschaulich dar, dass unser Sehsinn unzuverlässiger ist, als gemeinhin angenommen.

Grob zusammengefasst, leidet die Präzision unseres Sehsinns, sei er auch noch so gut ausgeprägt, an einem interessanten Phänomen: selektive Wahrnehmung. Denn unsere visuelle Aufnahmefähigkeit hängt unter anderem davon ab, was wir gerade vorhaben. Wenn wir zum Beispiel gerade nach einer Tasse greifen wollen, verlagert unser Gehirn seine Aufmerksamkeit dorthin. Auch Stimmungen oder die allgemeine Lebenseinstellung können beeinflussen, was wir wahrnehmen und was nicht.

Zusätzliche Einschränkung erfahren wir durch unsere begrenzte Gehirnkapazität.

Wir sind zwar überzeugt, bei geöffneten Augen alles gleichzeitig zu sehen, doch das ist nur eine Illusion (...).(...) Denn das Gehirn kann unmöglich alle visuellen Eindrücke verarbeiten. Es muss auswählen, welche Informationen wichtig sind.

Unter Usability-Experten ist das natürlich keine Neuheit. Den Artikel der Süddeutschen Zeitung sollten Sie sich dennoch nicht entgehen lassen. Sehr anschaulich und spannend werden hier Phänomene der Wahrnehmung erläutert und durch wissenschaftliche Untersuchungen untermauert. Wie erfreulich übrigens, dass der Artikel der Süddeutschen Zeitung gar nicht in diesem Zusammenhang verfasst wurde. Insofern ist der Artikel über jeglichen Zweifel erhaben. Hier haben mal keine Usability- und Accessibility-Experten mitgemischt. Umso deutlicher ist aber das Ergebnis.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet