Inhalt

Drop Column Layouts - nix für Barrierefreiheit

10. Februar 2006

Beim Stricken nutzt man die Technik, eine Reihe von Maschen gezielt fallen zu lassen, um bestimmte Muster zu erzeugen. Scheinbar haben sich einige Webdesigner von dieser Technik inspirieren lassen und ein mehrspaltiges CSS-Layout entwickelt, das auf den Namen "Drop Column Layout" hört.

Nachdem wir fixe Layouts (fixed), variable Layouts (liquid) und elastische Layouts bzw. Zoom-Layouts (elastic) gesehen haben, gibt es nun mit dem Drop Column Layout eine neue Variante für die Erstellung tabellenloser Layouts für eine mehrspaltige Darstellung. Eigentlich handelt es sich dabei rein technisch gesehen um eine Untervariante der variablen Layouts, bei denen das Layout immer die gesamte Bildschirmbreite einnimmt. Mit einer Besonderheit: Statt zu versuchen, alle Spalten auf den Schirm zu quetschen, werden überschüssige Spalten untereinander dargestellt.

Neben technischen Problemen, die sich aus dem Layout ergeben, gibt es leider auch Restriktionen hinsichtlich der Zugänglichkeit. Hat man beispielsweise 4 Spalten und verkleinert den sichtbaren Bereich des Browsers (Viewport), dann werden die Spalten 2, 3 und 4 untereinander am rechten Bildschirmrand aufgebaut. Das kann mitunter für Menschen mit starken Sehbehinderungen dazu führen, dass Inhalte nicht auffindbar sind, weil sie nicht mehr im Sichtfeld liegen. Wer sich dennoch für diese Layout-Variante interessiert, dem möchten wir die Website der Muffin Research Labs ans Herz legen, wo es detaillierte Informationen zum Drop Column Layout gibt. Hoffentlich stricken noch einige andere findige Köpfe an dieser Variante, bis daraus ein tolles Patentmuster wird.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet