Inhalt

Corporate Citizenship - Unternehmen und Barrierefreiheit

26. August 2004

Gesellschaftlich soziales Engagement von Unternehmen als Teil der Corporate Identity - neudeutsch Corporate Citizenship - ist in Deutschland zwar noch eine recht junge Entwicklung, aber eine Entwicklung mit Potential. Der Begriff Corporate Citizenship bezeichnet dabei eine nachhaltige Partnerschaft zwischen Wirtschaftsunternehmen und gesellschaftlichen Gruppen, wie Bildungseinrichtungen, Umweltbewegungen oder Selbsthilfegruppen, um nur einige zu nennen.

Wie im Falle der barrierefreien Informationstechnik, ist die USA auch beim Thema Corporate Citizenship Vorreiter. Das Thema Corporate Citizenship ist vielen amerikanischen Unternehmen schon lange ein Teil der Unternehmenskultur und hilft, die traditionelle Kluft zwischen Unternehmen und ihrer gesellschaftlichen Umgebung zu überwinden und Vorurteile abzubauen. Maria Schwarz-Wölzl vom Zentrum für Soziale Innovation und Sabine Waidhofer vom Forschungsinstitut für nachhaltiges Wirtschaften beschreiben das in ihrem umfangreichen Beitrag "Corporate Citizenship - Unternehmen und gesellschaftliches Engagement" so:

Im anglo-amerikanischen Raum ist es längst zur Selbstverständlichkeit geworden, dass Wirtschaftsunternehmen Investitionen in die Gesellschaft im Sinne von Corporate Citizenship/CC als wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Wirtschaften erachten. Die Kernargumentation ist dabei, dass Unternehmen an die Gesellschaft, die ihnen wirtschaftliche Erfolge ermöglicht, etwas zurückgeben sollen.

In Deutschland hat die Bewegung seit neuestem auch ein offizielles Zuhause. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit unterstützt unter dem Dach der Initiative "Pro Mittelstand" das "systematisch betriebene bürgerschaftliche/soziale Engagement von Unternehmen" und "möchte dieses für unser Gemeinwesen so wichtige Engagement des Mittelstandes stärker publik machen und fördern."

Die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich sind (...) erfreulich. Immer mehr Unternehmen beteiligen sich aktiv als "gute Bürger": Sie unterstützen das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sie überlassen ihre Produkte für wohltätige Zwecke kostenlos oder unterstützen finanziell Aktivitäten und Einrichtungen aus den Bereichen Kultur, Sport, Ökologie oder Soziales. Das bürgerschaftliche Engagement von Unternehmen ist mehr als nur ein sozialer Beitrag. Es ist auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Das Image eines Unternehmens wird mehr und mehr davon bestimmt, inwiefern es sich auch sozial engagiert. In Zeiten stärkerer Konkurrenz und einer größeren Austauschbarkeit von Produkten werden Imagefragen immer bedeutsamer. Damit ist das Verhalten von Unternehmen gegenüber der Gesellschaft nicht nur eine Frage der sozialen Verantwortung, sondern auch der Wettbewerbsfähigkeit.

Dass Barrierefreiheit und Barrierefreies Internet auch dazu gehören zeigt die Tatsache, dass unser Engagement für den Barrierekompass von der Initiative "Pro Mittelstand" ausgezeichnet wurde. Als eines der ersten hundert Unternehmen in Deutschland können wir uns über die Aufnahme in der Beispieldatenbank des BMWA für gelungenes Corporate Citizenship freuen. Es zeigt, dass Barrierefreiheit mehr ist, als die Diskusssion um technische Umsetzbarkeit und Kosten. Barrierefreiheit findet ebenso auf einer emotionalen Ebene statt, die die Wahrnehmung von Unternehmen, die sich für Barrierefreies Internet stark machen, positiv beeinflusst. Wir nennen das Umwegrendite. Eine Rendite, die sich nicht immer in konkreten Zahlen ausdrücken lässt und dennoch zur Wettbewerbsfähigkeit beiträgt.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet