Inhalt

Bookmarklets: mehr als nur Lesezeichen

6. Februar 2004

Benutzen Sie Lesezeichen? Falls Sie mit dem Internet-Explorer von Microsoft durch das Netz stöbern muss die Frage lauten: nutzen Sie Favoriten? Die meisten Internetnutzer haben den Mehrwert von Lesezeichen (Bookmarks) bereits erkannt und ihre Lieblingsseiten nur noch einen Mausklick oder Tastendruck entfernt abgelegt.

Mit Bookmarks kann man aber noch mehr anstellen. Vor allem dann, wenn man über einen modernen Browser verfügt. Vor allem mit Mozilla und den entsprechenden Abkömmlingen der Gecko-Familie (zu denen auch Netscape gehört), ist es möglich, mit sogenannten Bookmarklets noch mehr aus Bookmarks herauszuholen.

Was genau sind aber Bookmarklets? Hier ein Versuch zur Erklärung, ohne dabei zu technisch zu werden. Bookmarklets sind Links, die man zu seinen Lesezeichen hinzufügen kann, zum Beispiel, indem man sie via Drag & Drop auf die Leiste mit den Favoriten zieht. Wenn man den Link nun anwählt wird ein Javascript ausgerufen, welches das kleine Helferlein ausführt, also die Funktion, die hinter dem Lesezeichen-Link verborgen liegt. Bookmarklets sind demzufolge Lesezeichen, die mit Javascript-Funktionen angereichert wurden.

Vor allem Webdesigner profitieren von Bookmarklets und deren Funktionen. Beispielsweise gibt es von Jesse Ruderman eine Reihe von Bookmarklets, die interessante Funktionen bereithalten. Beispielsweise kann man auf Seiten, die mit CSS arbeiten, das aktive Stylesheet abschalten und erhält die Seite unformatiert. Oder man kann eine Internetseite von ihren Plug-Ins befreien und somit unter Umständen ein bisschen weniger nervig gestalten.

Wer Gefallen an Bookmarklets gefunden hat, dem können wir die Seite von Tantek Çelik  ans Herz legen (er nennt Bookmarklets im übrigen Favelets). Wer sich mit CSS beschäftigt, der kennt den Tantek-Hack vermutlich bereits und weiß, welches Genie dort am Werke ist. Darauf aufbauend könnte man eine These entwickeln, wonach geniale Menschen mit Bookmarklets arbeiten, aber ganz so weit möchten wir dann doch nicht gehen.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet