Inhalt

Barrierefreiheit hat den Wahlkampf erreicht!

Veröffentlicht am:

In Düsseldorf ist mir kürzlich ein Wahlplakat vom Bündnis 90 / Die Grünen begegnet: "Wir machen den Weg barriere-frei". Abgesehen davon, dass der Slogan "wir machen den Weg frei" von der Raiffeisenbank stammt (nicht dass das Ärger gibt), fand ich das erstmal begrüßenswert.

Nachdem ich das kleine Foto gemacht habe (Foto Handys sind schon ein Segen), bin ich mal ins Internet gegangen und habe bei den Grünen nach weiteren Informationen gesucht. Im Parteiprogramm stand es dann auch schwarz auf weiß:

Man ist nicht behindert, man wird behindert. So könnte beispielsweise ein gehörloser Mensch sehr viel selbstverständlicher am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, wenn viel mehr Möglichkeiten der Kommunikation in Gebärdensprache − zum Beispiel in Banken, Geschäften und Schulen − zur Verfügung stünden. Wenn Menschen mit Behinderung geeignete Hilfsmittel und Nachteilsausgleiche am Arbeitsplatz erhalten, können sie gleichberechtigt an der Arbeitswelt partizipieren. Selbstbestimmung und volle Teilhabe durch Barrierefreiheit ist unser Ziel.

Ein flotter (von der Raiffeisenbank geliehener) Wahlspruch und die Forderung nach selbstbestimmtem Leben und Barrierefreiheit im Wahlprogramm alleine bringen noch nicht viel.

Wahlprogramm nur als PDF − aber nicht barrierefrei

Die Tatsache dass sich die Die Grünen das Ziel auf die Fahnen geschrieben haben ist positiv zu bewerten. Ein fader Beigeschmack entsteht nur, wenn man sich den nigelnagelneuen Internetauftritt der Grünen unter dem Gesichtspunkt eben dieser geforderten Barrierefreiheit ansieht. Fehlanzeige. Da war der alte Aufritt ja noch besser, nur nicht so "webzweinullig". Und die Krönung: Das komplette Wahlprogramm gibt es nur als PDF-Dokument, natürlich ebenfalls nicht barrierefrei.

Vielleicht sollten die Verantwortlichen ihr eigenes Wahlprogramm mal studieren. Auf Seite 200 kann man nämlich unter der Überschrift "Ein Internet ohne Barrieren" folgendes lesen (Hinweis: Der letzte Satz ist auch wichtig):

Für Menschen mit Behinderungen bietet das Netz besonders viele Chancen. Leider treffen sie dort, wie im realen Leben, oft auf Barrieren. Diese wollen wir abbauen und behinderten Menschen auch eine gleichberechtigte Teilhabe im Internet ermöglichen. Webseiten der öffentlichen Hand müssen endlich umfassend barrierefrei gestaltet werden, die Barrierefrei-Informationstechnik-Verordnung (BITV) ist endlich umfassend umzusetzen. Aber wir werben auch für die barrierefreie Gestaltung privatwirtschaftlicher Internetangebote. 

Und dabei sieht der neue Auftritt so schick aus.

BITV-Test und Beratung

Wir sind bereits mehrere Jahre offizielle Prüfstelle im BITV-Test-Prüfverbund und können Ihnen verschiedene Varianten des BIK BITV-Tests anbieten – entweder einen entwicklungsbegleitenden BITV-Test oder einen abschließende BITV-Test. Sprechen Sie uns an, wir erklären Ihnen gerne die Unterschiede dieses BITV-Tests. Neben diesen Tests können wir Ihnen auch eine vereinfachte Überprüfung sowie unseren eigenen Barriere-Check Pro anbieten

BITV-Prüfung anfragen

Barrierefreie PDF

Tag-Baum Barrierefreie PDF-UA PDF erstellen nach BITV und EN301549

Von uns erhalten Sie garantiert barrierefreie PDF. Alle Dokumente werden mit Screenreader und dem PDF Accessibility Checker überprüft und validiert. Auf Wunsch erhalten Sie auch einen Prüfbericht von uns.

Barrierefreie PDF von anatom5

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit digitaler Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat, darunter 10 Nominierungen für einen BIENE-Awards der Aktion Mensch.

Digitale Barrierefreiheit