Inhalt

Barrierefreies Ballerspiel für Blinde

30. März 2004

Sieben Studenten der Hochschule für Bildende Künste Utrecht, Fachbereich Kunst, Medien und Technologie präsentierten Anfang März ein neues Computerspiel für blinde und sehbehinderte Menschen. Bei dem Computerspiel namens Demor handelt es sich um ein innovatives "Ballerspiel" das mithilfe von GPS-Satelliten und Computern gespielt wird.

Das "Ballerspiel" Demor ist nach Aussage der Entwickler hauptsächlich als Entertainment-Spiel konzipiert. Allerdings soll gleichzeitig auch die Möglichkeiten der eingesetzten Technologie für blinde und sehbehinderte Menschen untersucht werden. Die Resonanz der ersten Testspieler war ausgezeichnet. Sowohl visuell beeinträchtigte, als auch blinde Menschen empfanden das neue Computerspiel als sensationelle Erfahrung.

Die Spielregeln von Demor

Wie man vielleicht annehmen könnte, wird Demor nicht am Computer gespielt. Demor ist ein Freiluftspiel und findet somit draußen auf einer weiträumigen Fläche, wie zum Beispiel einem Fußballfeld statt. Mit Hilfe einer Spezial-Software wird dort eine dreidimensionale Audiowelt erschaffen, in der sich die Mitspieler bei Spielstart zurechtfinden müssen. Geleitet durch eine virtuelle Geräuschkulisse, in der Geräusche nach Richtung und Entfernung unterschieden werden, versuchen sich die Mitspieler zu orientieren. Dabei passt sich die Geräuschumgebung in Echtzeit der eigenen Position und Blickrichtung an. Gekämpft wird übrigens gegen virtuelle Monster, die es natürlich auszuschalten gilt. Ziel des Spiel ist es, möglichst schnell, möglichst viele Monster zu erledigen. Um zu verhindern, dass Spieler im Eifer des Gefechts, vom Spielfeld fallen, sind die Ränder des Feldes durch den Computer entsprechend gesichert.

Ein paar Worte zur Technik

Das System, das jeder Spieler mit sich rumtragen muss, besteht aus einem Rucksack mit Laptop, einem Telefon mit Headset (Kopfhörer), einem GPS-Empfänger, einem Headtracker sowie einem speziellen Joystick. Über GPS-Satelliten werden die Koordinaten der Spieler kontinuierlich ans Laptop übermittelt, während die Blickrichtung durch den am Kopfhörer befindlichen Headtracker kontrolliert wird. Dadurch ist die Software in der Lage, räumlichen Sound zu generieren. Die Spieler können so tatsächlich auf die Geräusche zulaufen, beziehungsweise von den Geräuschen weg oder drumherum.

Demor nicht nur für blinde Menschen

Laut der Entwickler des neuen Computerspiels ist es noch nie zuvor gelungen, ein Spiel zu entwickeln, das sowohl mit Lokalisierungs-Technologie, als auch mit dreidimensionlem Sound funktioniert. Die ersten Tests haben ergeben, dass nicht nur blinde und sehbehinderte Spieler ihre Freude an dem Spiel haben. Auch sehende Probanden empfanden die Erfahrung als äußerst beeindruckend. Einzigartig ist, dass das Spiel einem blinden Spieler nach kurzer Eingewöhnungszeit neben der einmaligen Spielerfahrung auch physisch Freiheit verschafft. Sehende Menschen hingegen können durch das Spiel einen Eindruck gewinnen, wie es ist, sich nur auf das eigene Gehör verlassen zu müssen.

Demor wurde in Zusammenarbeit mit sehbehinderten und blinden Menschen, nach deren Bedürfnissen und Wünschen entwickelt. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website, allerdings auf Niederländisch.

Lesen Sie auch unseren Artikel "Autofahren für blinde Menschen ein Kinderspiel".

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet