Inhalt

Barrierefrei in die Suchmaschinen

9. Juli 2004

Im Zeitalter der Informationsgesellschaft spielt das Internet für die Informationsbeschaffung eine immer zentralere Rolle. Klassische Medien, wie Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehen werden in dieser Funktion in zunehmendem Maße vom Internet abgelöst. Das hat natürlich Auswirkungen auf kommerzielle Angebote im Netz, die nicht zuletzt von ihrer Auffindbarkeit im Informationsdschungel Internet abhängen. Galt vor nicht allzulanger Zeit noch die Maxime "Ich bin drin", stehen heute Suchmaschinen im Mittelpunkt des Interesses. Denn Suchmaschinen bestimmen mittlerweile über Sein oder Nichtsein im Internet.

Nach Auffassung von Wolfgang Sander-Beuermann, Leiter des Suchmaschinenlabors am Regionalen Rechenzentrum, Uni-Hannover und Gründungsmitglied des "Verein zur Förderung der Suchmaschinentechnologie und des freien Wissenszugangs" ist diese Situation fatal, da der freie Zugang zu Wissen in Gefahr sei.

(...) Dieser Zugang erfolge heutzutage zu einem großen Teil über die Suchmaschinen des Internets. (...) Suchmaschinen (haben) damit eine Schlüsselrolle in der Informationsgesellschaft übernommen. Suchmaschinen kontrollieren unter anderem:

  • welche Informationen verfügbar sind,

  • welche Informationen, wann und von welchem Rechner aus abgerufen wurden,

  • in welcher Reihenfolge und damit Bewertung die Ergebnisse einer Recherche beim Nutzer angezeigt werden (Ranking).

Die Ergebnisse dieser sogenannten Suchmaschinen-Rankings sind von außerordentlich hohem kommerziellen Interesse. Besonders für alle, die einen der wenigen vorderen Plätze in den Suchmaschinen ergattern wollen, was in der Realität gar nicht so einfach ist. Schon lange geht es nicht mehr darum sein Kamel durch ein Nadelöhr zu treiben, sondern vor allem als erster vor den Millionen anderen Kamelen durchs Nadelöhr zu kommen. Insofern sollte das Kamel, will man Erfolg haben, auf das Nadelöhr vorbereitet sein. Auf keinen Fall aber sollte man das Kamel vorher mästen oder mit bleischwerer Balast wettbewerbsunfähig machen.

Über den Zusammenhang von Barrierefreiheit und Suchmaschinenoptimierung wurde schon viel geschrieben, aber die Problematik der Monopolstellung von Suchmaschinen wird sich in Zukunft noch weiter verschärfen. Dieser Umstand könnte sich zu einem zugkräftigen und soliden Verkaufsargument für barrierefreies Internet entwickeln. Lesen Sie hierzu auch unseren bei ecin.de erschienen Artikel "Doping für ein besseres Ranking in Suchmaschinen".

Den vollständigen Artikel zum "Verein zur Förderung der Suchmaschinentechnologie und des freien Wissenszugangs" finden Sie auf den Seiten der Stiftung Digitale Chancen. 

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet