Inhalt

Alternative für die Maus

15. Juni 2004

Ergonomische Computer-Mäuse gibt es ja schon seit geraumer Zeit, wobei diese mal mehr und mal weniger ergonomisch gehalten sind und eigentlich in keinem Fall mehr den täglichen Strapazen am Arbeitsplatz gerecht werden. Die Folge: ein Tennisarm für Bildschirmarbeiter, dem sogenannten RSI-Syndrom. Dabei werden die Sehnen des Bediener-Armes durch kurze und wiederholte Bewegungen derart stark belastet, dass der Körper nicht in der Lage ist, sich in der kurzen Zeit zwischen den Arbeitstagen zu erholen und in Folge dessen zum Teil chronische Erkrankungen entstehen können.

Zwei amerikanische Forscher der Iowa State University haben mit dem "Cad and Mouse Pointer" eine ergonomische Alternative zur Maus entwickelt, die gleichzeitig den Arm gymnastisch traniert und extrem leicht zu handhaben ist. Abir Qamhiyah und Don Flugrad haben eine Lösung zum Patent angemeldet, die eine Mausalternative darstellt, die vom Benutzer in der Hand gehalten werden kann und mit Hilfe des Daumens bedient wird. Die Eingabehilfe erinnert an ein Steuergerät einer Modellautobahn, jedoch besteht der Pointer aus einem flexiblen, schwammartigen Material und kann nach Herzenslust gedrückt werden. Die Cursor-Geschwindigkeit, mit der der Mauszeiger über den Bildschirm wandert, wird durch den Druckpunkt des Benutzers bestimmt. In einer weiteren Entwicklungsstufe wird das Gerät mit einem Handriemen ausgestattet, um den Pointer am Handgelenk zu befestigen, so dass man das Gerät nicht ablegen muß, wenn man die Tastatur benutzen möchte. Drahtlose Versionen werden es später ermöglichen, Präsentationen zu halten, bei denen sich der Vorführer frei im Raum bewegt. Doch auch für behinderte Menschen mit eingeschränktem Bewegungsapparat stellt diese Lösung eine gute Alternative zur Maus dar.

Abhilfe beim RSI-Syndrom schaffen Gymnastik-Übungen, wie das Kneten von Gummibällen, zur Kräftigung der Unterarm-Muskulatur. Dazu Lockerungsübungen und andere vorbeugende Maßnahmen, aber auch die richtige Einstellung aller Peripheriegeräte auf Ihre persönlichen Bedürfnisse. Unterstützend können dabei auch Programme wirken, wie zum Beispiel die Software WorkPace, die zahlreiche erognomische Übungen am PC erklärt.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet