Inhalt

accessible media - Österreichs Experten bündeln Kräfte

14. November 2005

Der kürzlich in Wien gegründete Verein engagiert sich für ein besser zugängliches Web und kommt damit dem häufig geäußerten Wunsch nach einer wirtschaftlich unabhängigen Plattform zum Thema Barrierefreiheit nach.

"Wir unterstützen Anbieter intensiv um einen guten und gesetzeskonformen Internet-Auftritt zu betreiben", erläutert Martin Ladstätter, Chefredakteur und Verantwortlicher für den Web-Auftritt von BIZEPS-INFO und stellvertretender Vorsitzender von accessible media.

Ein bewährtes Team unter neuem Dach

Neu an der Plattform sind lediglich Name und Rechtsform, die einzelnen Akteure engagieren sich seit vielen Jahren erfolgreich in unterschiedlichen Teilbereichen der Accessibility-Szene. Zum Team gehören Vertreter von Bildungseinrichtungen ebenso wie aus der Selbsthilfe oder dem professionellen IT-Bereich.

Barrierefreiheit auf dem Vormarsch

Immer mehr Anbieter suchen Beratung, wie sie ihren Web-Auftritt optimieren und für möglichst alle Besucher zugänglich machen können, ohne dabei bestehende Geschäftsverbindungen auflösen zu müssen; und so manche Agentur sucht nach Fortbildungsveranstaltungen zum Thema Accessibility. Beide suchen häufig nach Hintergrundinformationen, um den Aufwand von Verbesserungsmaßnahmen sowohl zeitlich als auch kostenmäßig einigermaßen einschätzen zu können. Oder sie suchen nach einem geeigneten Tester-Klientell, um die Ergebnisse automatischer Tests durch Erfahrungsberichte möglichst praxisnah zu untermauern.

Ansprechpartner, aber kein Dienstleister

accessible media sieht sich nicht als Dienstleister und das Thema Barrierefreiheit eindeutig nicht als Geschäftsfeld dieser Plattform. Damit ist der verbleibende Aufgabenbereich schon einigermaßen präzisiert: Beratung, Kurztests durch Betroffene, Begleitung während eines Umstellungsprozesses und die Zusammenführung der richtigen Geschäftspartner gehören ebenso zu den Hauptaufgaben wie verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, Vorträge, Teilnahme an Messen und Fachveranstaltungen.

Dienstleistungen bietet der Verein selbst nur in den oben genannten Bereichen und in sehr eingeschränktem Maße. accessible media sieht seine Haupttätigkeit vielmehr in einer möglichst breit gestreuten Verankerung des Themas, sei es nun bei Web-Agenturen, bei Anbietern von Web-Diensten oder auch im Bereich der Selbsthilfe-Organisationen und last but not least irgendwann auch in der breiten Öffentlichkeit. Die Plattform arbeitet an der Bewusstseinsbildung, wie wichtig ein zugängliches Web für alle ist, umgesetzt werden muss dies jedoch von Dienstleistern.

Von der Theorie zur Praxis

Die Frage, wie sich diese Ziele umsetzen und finanzieren lassen, ist durchaus legitim, aber leicht zu beantworten: Alle Akteure haben ihr angestammtes Wirkungsfeld und ihre Aktivitäten für ein besser zugängliches Web in ihr berufliches Umfeld erfolgreich integriert. Der Zusammenschluss dient also in erster Linie dazu, eine eigene Rechtspersönlichkeit zu schaffen und die Breitenwirkung zu erhöhen. Da es sich um einen gemeinnützigen Verein handelt, sollte sich der Aufwand durch die Mitgliedsbeiträge und gelegentliche Spenden finanzieren lassen.

Wer sich dem Thema Barrierefreiheit ernsthaft verbunden fühlt, dem wird ein minimaler Jahresbeitrag von 30 Euro für Privatpersonen und 50 Euro für Organisationen nicht zu viel sein, um eine wichtige Sache zu unterstützen.

"Unser Kapital sind wir! Dieses gebündelte Wissen könnte man nicht kaufen", so der zusammenfassende und zuversichtliche Kommentar des stellvertretenden Vorsitzenden Martin Ladstätter. Und diese selbstbewusste Einschätzung ist angesichts langjährigr erfolgreicher Tätigkeit im Bereich Accessibility jedenfalls deutlich besser nachvollziehbar als so manches im Sande verlaufene EU-Projekt nach dem Versiegen der Geldquelle.

zurück zur Übersicht

Buch Barrierefreiheit

Titelseite Buch Barrierefreiheit für Online-Redakteure und Entscheider

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 seit 2003 eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet