Inhalt

Aktuelles

Screenreader: Hilfstechnologie im Dienste der Barrierefreiheit

„Arbeiten, Lernen, Recherchieren, Kommunizieren“ – das Internet ist heute das Tor zur Welt. Ohne Internetzugang wächst die „Digitale Kluft“ unweigerlich. Menschen mit Behinderung haben häufig mit Zugangsproblemen im Internet zu kämpfen.

Veröffentlicht am:

Amazon setzt auf Accessibility

Amazon.com und die NAD (National Association of the Deaf, USA) verfolgen ein gemeinsames Ziel: Filme und TV-Serien, die auf Amazon Video angeboten werden, sollen auch für gehörlose und schwerhörige Menschen zugänglich sein.

Veröffentlicht am:

Projektgelder enden: Und Deutschlands Barrierefreiheit?

Ende März 2016 laufen die Projektgelder für das Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e.V. (BKB) aus.

Veröffentlicht am:

Das Bundesteilhabegesetz: Geplanter Start im Januar 2017

Das Bundesteilhabegesetz soll am 1. Januar 2017 Inkrafttreten, verkündete Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales der SPD, am 20. Oktober 2015.

Veröffentlicht am:

Behördendschungel ade: Ministerium plant Ansprechpartner 2.0

Der sogenannte „Einheitliche Ansprechpartner 2.0“ soll vor allem jungen Unternehmen und Gründern die Orientierung im Behördendschungel erleichtern.

Veröffentlicht am:

A11y Rocks

A11y Rocks – so lautet der selbstbewusste Titel des Albums, dessen Cover einem auf der schwarz-weiß gehaltenen Seite heydonworks.com/a11y_rocks/ sofort positiv ins Auge springt.

Veröffentlicht am:

Personas – Zugänglichkeitsprobleme bekommen ein Gesicht

Barrierefreies Internet ist für alle Menschen gedacht. Auf diese einfache Formel versuchen wir seit vielen Jahren die Frage nach den Zielgruppen für ein barrierefreies Internet zu bringen. 

Veröffentlicht am:

Das ABC der Accessibility-Probleme

Frei nach dem Prinzip „11 Gründe warum wir Listen lieben“ hat Anne Gibson, ihres Zeichen Informations-Architektin, ein ABC der Accessibility-Probleme entwickelt.

Veröffentlicht am:

Barrierefreie Autorensysteme: W3C veröffentlicht neue ATAG

Das World Wide Web Consortium, kurz W3C, hat Ende September eine neue Version der Authoring Tool Accessibility Guidelines (ATAG) 2.0 als W3C Empfehlung veröffentlicht.

Veröffentlicht am:

Ärztliche Befunde in „Patientendeutsch“

Anja Bittner, Johannes Bittner und Ansgar Jonietz sind 2011 auf eine interessante Idee gekommen: Sie haben das gemeinnützige Projekt „Was hab‘ ich?“ ins Leben gerufen. Ein kostenloser Service, der ärztliche Befunde in eine für Patienten leicht verständliche Sprache übersetzt.

Veröffentlicht am: