Inhalt

  • Archiv 2012

    • Oktober

      PDF/UA und Acrobat 11 für barrierefreie PDF

      Die Änderungen an der elften Version von Adobe Acrobat lassen sich in einem Satz zusammenfassen: Barrierefreie PDF und vereinfachte Bearbeitung von PDF-Dateien stehen im Vordergrund der Weiterentwicklung. Grund hierfür ist ein neuer ISO-Standard für barrierefreie PDF, der im August veröffentlicht wurde und auf die Bezeichnung ISO 14289-1:2012 hört. Im Alltagsgebrauch wird aus der Zahlenkolonne dann PDF/UA. Worum es beim neuen Standard geht und wie Adobe Acrobat diesen unterstützt, wurde Besuchern des Adobe Fokustags in Bonn nähergebracht.

      Veröffentlicht am:

    • Mai

      Barrierefreie PDF-Techniken auf Deutsch

      Gerade wenn man denkt, bei einfach-für-alle ist es in der letzten Zeit irgendwie ruhig geworden, kommt das wichtigste deutschsprachige Portal zum Thema Barrierefreiheit (Barrierefreie Informationstechnik), Behinderung und Teilhabe wieder mal mit einer bemerkenswerten Fleißleistung um die Ecke. Seit dem 12. Januar 2012 war nämlich auf einfach-fuer-alle.de nichts neues mehr zu lesen, und seit dem fünftem Dezember 2011 gab es tatsächlich nur zwei Meldungen. Eine davon betraf den BIENE-Wettbewerb, von dem man irgendwie das Gefühl hat, dass er nicht mehr stattfinden wird (hoffentlich irrt der Autor hier). Aber hinter den Kulissen wird offensichtlich immer kräftig gewerkelt.

      Veröffentlicht am:

    • April

      Europäische Studie zur Barrierefreiheit

      Eine Studie der Middlesex Universität aus dem Mai 2011 hat untersucht, wie zugänglich europäische Webseiten sind und ob man den Aussagen von Zertifizierungsstellen trauen darf. Dazu wurde eine Stichprobe von 100 europäischen Webseiten aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Sektor untersucht. Wie sieht es also mit der Barrierefreiheit in Deutschland im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn aus?

      Veröffentlicht am:

    • März

      iPhone als Tastatur für Braille-Schrift

      Wissenschaftler des Georgia Institute of Technology School of Interactive Computing haben unter der Leitung von Mario Romero unter dem Namen BrailleTouch den Prototypen einer App präsentiert, mit der blinde Menschen das iPhone als Tastatur für Braille-Schrift verwenden können.

      Veröffentlicht am:

      TV-Gebärdendolmetscher als Internet-Stream

      Das von hörbehinderten Menschen lang ersehnte Ziel eines barrierefreien Fernsehens rückt ein Stück näher. Der Idee einer Salzburger Entwicklungsfirma zufolge, sollen sich hörbehinderte Menschen zukünftig zu Fernsehsendungen einen Gebärden-Dolmetscher aus dem Internet auf den Bildschirm holen können.

      Veröffentlicht am:

      Linguatec hat seine Spracherkennung erneuert

      Für das Zeitalter von Cloud Computing und mobilen Anwendungen hat die Linguatec GmbH, eine der führenden Hersteller von Sprachtechnologielösungen, seine Spracherkennung radikal erneuert: sprecherunabhängig, für vielfältige Audio- und Videoquellen geeignet und mit einfachem Zugriff per Browser. 

      Veröffentlicht am:

    • Februar

      Hilfe für gelähmte Menschen

      Eine amerikanische Firma hat sich vorgenommen, das Leben von Querschnittsgelähmten ein Stückchen besser zu machen. Die Firma Ekso Bionics hat einen Roboter ähnlichen Assistenten für querschnittsgelähmte Menschen entwickelt.

      Veröffentlicht am:

      Radio-Software für blinde Menschen

      Wenn Unterhaltung, dann für Alle – das haben sich die Betreiber des großen Internetradio-Portals phonostar gedacht und machten das Portal nach eigenen Angaben barrierefrei. Blinde und sehbehinderte Menschen können jetzt zusätzlich zum Online-Radiomagazin auch den kostenlosen Internetradio-Player nutzen.

      Veröffentlicht am: