Inhalt

Erstellung komplexer barrierefreier PDF-Dokumente

Von Broschüren, über Handbücher bis Geschäftsberichte

Wer sich mit der Produktion von Printmaterialien, wie Broschüren oder auch Flyern auskennt, weiß, dass PDF-Dokumente aus der Druckvorstufe nicht wegzudenken sind. Jede gedruckte Publikation wird in der Regel unabhängig der zuvor verwendeten Erstellungssoftware (Adobe Indesign, QuarkXpress etc.) über Adobe PDF als sicheres und standardisiertes Austauschformat an den jeweiligen Druckbetrieb übermittelt. Das hat zur Folge, dass erst im Prinzip für jede gedruckte Publikation bereits aufgrund des Produktionsprozesses immer auch eine Version als PDF-Dokument gibt. Mit kleinen Anpassungen hinsichtlich Dateigröße für verbesserte Ladezeiten werden daher seit Jahren gedruckte Publikationen im PDF-Format auch im Internet veröffentlicht. Leider sind diese Dokumente ohne Nachbearbeitung nicht im geringsten barrierefrei.

Tourismusbroschüre und VHS-Kalender barrierefrei?

Auch im Kommunalbereich werden seit Jahren sämtliche erdenklichen Printproduktionen online zum Download bereitgestellt. Ob Faltblätter, Formulare, Broschüren, Handbücher oder Kalender - das  PDF-Dokument ist das gängigste Datei-Format. der Produktionsprozess von Printmaterial ist aber nur ein Grund für die weite Verbreitung des PDF-Formats. Gerade in der Kommunikation zwischen Behörde und Bürger bietet das Format den Vorteil, dass es auf unterschiedlichen Systemen mithilfe des kostenlosen Leseprogramms Adobe Reader immer originalgetreu ausgeliefert werden kann.

Dieser Vorteil darf aber nicht zum Nachteil werden, wenn es um Barrierefreiheit geht. PDF-Dokumente sind ohne Nachbearbeitung nicht barrierefrei! Besonders schwer wiegen die Barrieren bei komplexen PDF-Dokumenten, wie beispielsweise aufwändig gestalteten Broschüren und Geschäftsberichte, oder beispielsweise komplexe Darstellungen im Tabellenformat, wie für VHS-Kalender etc. Aber die gute Information ist: Grundsätzlich können wir fast jedes Dokument barrierefrei aufbereiten.

Button Mehr Informationen

Single-Source-Ansatz

Von Print bis Web

Barrierefreiheit bei PDF Dokumenten im Nachhinein nachzuziehen ist immer etwas aufwändiger, als wenn Sie das Endprodukt "Barrierefreies PDF-Dokument" von vornherein in der Konzeption mit bedenken. Wenn Sie wissen, das ein Printprodukt, wie beispielsweise eine Tourismusbroschüre, auch im Internet veröffentlicht werden soll, sollten Sie vielleicht eine Agentur beauftragen, die sowohl im Printbereich als auch im Bereich Barrierefreiheit stark ist. Es gibt viele Probleme bei der Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente, manche können schon im Vorfeld verhindert werden.