Inhalt

Social Media Apps im Accessibility Test

5. August 2015

Die Sozialen Medien und mit ihnen das Angebot an entsprechenden Apps sind heutzutage allgegenwärtig.

Die Mehrzahl der Menschen nutzt die Sozialen Medien und lässt sie zu einem festen Bestandteil ihres Alltags werden. Das hat das Portal incobs, das über Technologien für Blinde und Sehbehinderte informiert, zum Anlass genommen, einige der bekanntesten Social Media Apps – hinsichtlich ihrer Zugänglichkeit – genauer zu überprüfen.

Wie wurde getestet?

Der Expertentest von incobs ist nachfolgenden fünf Fragestellungen nachgegangen. Die Ergebnisse wurden abschließend durch einen blinden Kollegen, in einem Screenreader Praxis-Test, überprüft:

  • Welche Vergrößerungsmöglichkeiten gibt es?
  • Greifen Kontrasteinstellungen innerhalb der App?
  • Bei iOS: Wie gut funktioniert die Sprachausgabe-Funktion („Bildschirm vorlesen“)?
  • Wie zugänglich sind die Apps bei Nutzung mit VoiceOver/TalkBack?
  • Sind alle Bedienelemente bei Nutzung der im System integrierten Screenreader VoiceOver (iOS) und TalkBack (Android) erreichbar und beschriftet?

Welche Apps wurden auf Zugänglichkeit getestet?

Getestet wurden die kostenfreien Apps der Social Media Netzwerke Facebook, WhatsApp, Facebook Messenger und Twitter. Getestet wurden die Apps auf einem iPhone 5c (iOS 8.4) und einem Nexus 4 (Android 5.1, Lollipop).

Ergebnis des Social Media App Accessibility-Tests

Laut Test-Ergebnis sind die früheren Unterschiede zwischen den beiden Betriebssystemen iOS und Android hinsichtlich Barrierefreiheit nicht mehr so gravierend wie in früheren Tests. Damit könne man die Entscheidung für die eine oder andere App getrost dem persönlichen Geschmack überlassen. Letztendlich sei heute eher entscheidend, wo sich das eigene soziale Umfeld (Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen) aufhält.

Facebook-App auf Android noch verbesserungswürdig

Was jedoch die Facebook-App auf Android betrifft, so ist diese laut Test für TalkBack-Nutzer nur bedingt brauchbar (TalkBack ist der Screenreader auf dem Betriebssystem Android). Der Accessibility-Test hat für Facebook auf Android erhebliche Zugangsprobleme offenbart. Demnach würden lediglich Name und Zeitpunkt eines Pinnwand-Posts vorgelesen werden, nicht jedoch der Inhalt selbst. Auch hinsichtlich Schrift- und Kontrasteinstellungen kamen die Tester mit dieser App zu keinem guten Ergebnis (dies betrifft übrigens auch die Anwendung auf iOS). Größenveränderungen der Schrift seien nicht möglich und die Symbole der Benutzeroberfläche hätten teilweise einen sehr schlechten Kontrast.

Eine detaillierte Übersicht der Ergebnisse finden Sie auf folgender Website.

Das könnte Sie auch interessieren: Barrierefreiheit bei Smartphones und Apps.

zurück zur Übersicht

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 über die letzten 13 Jahre eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet