Inhalt

Screenreader: Hilfstechnologie im Dienste der Barrierefreiheit

16. November 2015

„Arbeiten, Lernen, Recherchieren, Kommunizieren“ – das Internet ist heute das Tor zur Welt. Ohne Internetzugang wächst die „Digitale Kluft“ unweigerlich. Menschen mit Behinderung haben häufig mit Zugangsproblemen im Internet zu kämpfen.

Zum Glück gibt es seit Jahren technische Lösungen und stetige Verbesserungen, welche die Teilhabe deutlich erleichtern. Dank Apples SIRI und Google Now, den beiden bekannten Sprachassistenten für mobile Endgeräte, kann fast jeder mit dem Begriff „Sprachausgabe“ etwas anfangen. Software für Sprachausgabe wird zumeist Screenreader genannt. WebAIM beobachtet seit 2008 den Screenreader-Markt und veröffentlicht seitdem fast jährlich eine umfassende Screenreader-Nutzerbefragung, die neben präferierter Technologie auch demografische und persönliche (Nutzer-) Daten dokumentiert. Früher war der Screenreader JAWS der Platzhirsch. Heute teilt er sich das Feld mit anderen Lösungen, wie Window-Eyes, VoiceOver, NVDA, ZoomText, ChromeVox, um die wichtigsten zu nennen. Vor allem die Anbieter „Mobiler Lösungen“ wie Talkback auf Google Android und Apples VoiceOver sind auf dem Vormarsch. VoiceOver wird auf Apples Mac-OS-X-Systemen seit Version 10.4 kostenlos mitgeliefert und erleichtert blinden und stark sehbehinderten Menschen die Bedienung von Mac-Rechnern mithilfe von Tastatur und Spracheingabe. Mittlerweile ist VoiceOver in 26 Sprachen verfügbar. Insbesondere die Verbreitung von iPhones und iPads, auf denen VoiceOver ebenfalls vorinstalliert ist, hat VoiceOver zu einer der am weitesten verbreiteten Screenreader-Software werden lassen.

VoiceOver-Portal: Informationen rund um Apples Screenreader

Weltweit haben sich sehbehinderte und blinde Menschen zur Selbsthilfe organisiert und viele Informationen und eigene Erfahrungen zur Bedienung und Kompatibilität von mobilen Anwendungen auf iPhones und iPads veröffentlicht. Im deutschsprachigen Raum hält das VoiceOver-Informationsportal eine der umfangreichsten Sammlungen in deutscher Sprache zu diesem Thema bereit. Denn genau um diese Hilfstechnologie drehen sich schwerpunktmäßig die Themen des Informationsportals, wie der Name schon verrät. Übersichtlich in die Anwendungs-Bereiche iOS, MacOS und WatchOS (Apple Watch) unterteilt, erhält der Nutzer hier zahlreiche Informationen und Hilfestellungen zur Bedienung von „VoiceOver“, Hinweise zu Einstellungsmöglichkeiten und vielem mehr. Darüber hinaus gibt es zu jedem der drei Anwendungs-Bereiche auch die Rubrik „Tipps & Tricks“, wo unter anderem Themen wie „Barrierefreies Streamen mit Amazon Prime Instant Video“ oder „Englisch fürs Accessibility Team“ zu finden sind. Auch für Agenturen und Webentwickler ist die Seite sicherlich eine gute Quelle, um ein Verständnis für VoiceOver zu entwickeln. Das Portal ist auch sehr hilfreich, wenn es darum geht, Touchgesten zur „blinden“ Steuerung von mobilen Anwendungen zu erlernen. Und wenn Sie eine realitätsnahe Benutzererfahrung machen möchten, dann aktivieren Sie zusätzlich den Screen Curtain. VoiceOver schaltet dann nämlich das Display aus, sodass Sie im wahrsten Sinne des Wortes nichts mehr sehen können. Um den Screen Curtain zu aktivieren, tippen Sie dreimal mit drei Fingern auf ihr Display (natürlich nur wenn VoiceOver aktiviert ist). Um den Screen Curtain wieder auszuschalten wiederholen Sie einfach die Touchgeste. Diesen und viele weitere Tipps, wie Sie VoiceOver auf Ihrem mobilen Endgerät optimal einsetzen können, finden Sie im VoiceOver-Portal von Sebastian Müller.

zurück zur Übersicht

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 über die letzten 13 Jahre eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet