Inhalt

Rezension: Barrierefreiheit verstehen und umsetzen

27. Juni 2011

Endlich wieder ein Buch, das nur von Barrierefreiheit handelt, auch wenn der Untertitel Webstandards für ein zugängliches und nutzbares Internet hier vielleicht mehr vermuten lässt  - am Ende geht es in dem umfangreichen und umfassenden Buch von Jan Eric Hellbusch und Kerstin Probiesch vor allem um das Thema Barrierefreies Webdesign. Wir haben es für Sie gelesen.

Zum Inhalt des Buches

Was ist barrierefreies Webdesign? Viele kennen den Begriff, aber nur wenige haben eine konkrete Vorstellung, was sich dahinter verbirgt. Trotz der Webstandards zur Barrierefreiheit, den Web Content Accessibility Guidelines 2.0 (WCAG20) des W3C, stellt barrierefreies Webdesign viele Webmacher vor Rätsel. Standardkonformität oder CSS-Design, skalierbare Schriften oder Alternativtexte mögen geläufig sein, aber wer sich mit der Materie näher beschäftigt, entdeckt zunächst mehr Fragen als Antworten. 

Mit diesen einleitenden Worten des Klappentextes wird bereits deutlich, wie vielschichtig das Thema Barrierefreies Webdesign geworden ist. Angesichts des reinen Umfangs von gut 800 Seiten stellt sich für den Leser die Frage: Wie komplex ist Barrierefreies Webdesign?Bleiben wir aber zunächst beim Aufbau und Inhalt des Buches. Die Struktur des Buches erinnert eher an ein wissenschaftliches Werk als an ein Buch zum Schmökern. Das Gute daran ist, dass jedes Kapitel für sich genommen gelesen werden kann. Das macht Barrierefreiheit verstehen und umsetzen zum idealen Nachschlagewerk bei allen Fragen rund um barrierefreies Webdesign. Vor allem die Orientierung an den WCAG20-Richtlinien ist für die praktische Arbeit durchaus sinnvoll, wenngleich die zugehörigen Icons in der Marginalspalte zu spät und nicht hinreichend erklärt werden. Überhaupt hätte dem Buch an dieser und an vielen anderen Stellen etwas mehr Farbe und etwas mehr Layout gut getan wer Barrierefreiheit so monochrom aufbereitet, nährt das Vorurteil, dass Barrierefreiheit langweilig und unsexy ist.

Große Spannweite

Thematisch spannt das Buch einen breiten Bogen von den Grundlagen der Barrierefreiheit, über Behinderungsarten und Gesetzen, bis hin zu JavaScript, AJAX, ARIA und barrierefreien PDFs. Man merkt den Autoren geradezu an, dass sie jeden Blickwinkel des Web auf Barrierefreiheit hin durchleuchten und absolute Experten für barrierefreie Lösungen sind. Zuweilen schießen sie in ihren Argumentationen über das Ziel hinaus und so mancher Lösungsansatz gerät zur Elfenbeinturm-Diskussion und wird für den einsteigenden Leser schwer bis gar nicht nachvollziehbar sein. A propos Nachvollziehbarkeit: Warum es eine Inhaltsübersicht und direkt daran anschließend ein Inhaltsverzeichnis mit fast identischem Umfang gibt, werden wohl nur die Autoren bzw. der Verlag wissen uns hat dieser Umstand ein wenig irritiert.

Fazit

Unter dem Strich ist Barrierefreiheit verstehen und umsetzen von Jan Eric Hellbusch und Kerstin Probiesch das derzeit umfassendste Werk für barrierefreies Webdesign. Es eignet sich hervorragend für Einsteiger, weil es erstmals alle Aspekte der Barrierefreiheit zentral in einem Werk bündelt. Der strukturiert wirkende Aufbau macht es überdies zu einem idealen Nachschlagewerk für all jene, die sich in der Praxis mit speziellen Fragestellungen zu barrierefreien Lösungen konfrontiert sehen. Bleibt die Frage, ob 800 Seiten für 54,90 Euro nicht eher abschrecken. Aber angesichts von über 1200 Seiten für ein HTML-Buch und der ungleich höheren Komplexität von Barrierefreiheit geht das Ausmaß der neuen Barrierefreiheits-Bibel völlig in Ordnung.

zurück zur Übersicht

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 über die letzten 13 Jahre eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet