Inhalt

Im Namen der Benutzbarkeit

27. Dezember 2004

... haben wir beim Barrierekompass einige Änderungen in unserer Rubrik "Aktuelles" durchgeführt. Hinter der neuesten Aktualisierung stehen mehrere Gründe. Der wichtigste Grund ist vielleicht einigen treuen Lesern schon aufgefallen: wir wurden von einem Spammer, genauer gesagt, von einem Spam-Robot, mit derart vielen unsauberen Kommentaren überrollt, dass wir die Kommentar-Funktion zeitweilig abschalten mussten.

Schlanker, schneller, besser

Mit der bisher von uns genutzten Version unseres Redaktionssystems war gegen diese Art von hinterhältigem Spam leider nichts zu machen. Schon lange gab es innerhalb der Redaktion Überlegungen, den Barrierekompass und das zugrunde liegende System zu überarbeiten. Nun ist es endlich soweit - den Spammern sei Dank.

Auffällig ist die neue Aufteilung: jeder Artikel hat einen Anleser-Text erhalten, der nun für bessere Lesbarkeit auf den Übersichtsseiten sorgt. Zudem haben wir uns von einigem Code-Ballast befreien können und die leidlichen <br>-Tags in die Wüste geschickt.

Zudem wird nun die Überschrift der Artikel auf den Übersichtsseiten verlinkt, was vor allem Screenreader-Nutzern entgegenkommen wird. Vorbei das lästige Suchen nach dem Link zum kompletten Artikel. Vorbei auch die Zeit, wo man wissen musste, dass der Link "Beitrag kommentieren" zur Detailseite führte.

Verbessert wurde auch die Suche. Das verdanken wir den Entwicklern von Nucleus, die dem System eine neue Suche mit Bool'schen Operatoren (and, or) spendiert haben. Früher brachte eine Suche nach "biene gold" kein Ergebnis. Heute wird der gesamte Inhalt durchsucht, bewertet und dann als Suchergebnis dargestellt. Sicherlich läßt sich diese Funktion in Zukunft noch weiter verbessern. Das liegt aber nur zum Teil in unserer Hand. Wir stehen aber im stetigen Kontakt mit den Entwicklern und geben unsere Erfahrungen aus der Praxis weiter.

Sonstige Verbesserungen

Kosmetische Verbesserungen, die vor allem Nutzern des Internet Explorer zu Gute kommen sollten, betreffen die verschiedenen Stylesheets. Hier wurden Hinweise, Tipps und Tricks von vielen Nutzern berücksichtigt und - soweit technisch möglich - realisiert. Neu ist zudem die Handhabung von älteren Browsern (mit Ausnahme des Netscape 4), die nun besser abgefangen werden.

Rundum ist der Barrierekompass nun - wie wir finden - etwas besser, vor allem aber übersichtlicher geworden. Wichtig für uns ist die Erkenntnis, dass wir mit der neuen Version besser gegen Spammer gerüstet sind. Auch wenn man in diesem Fall sagen muss, dass wir ohne diesen Zugzwang wohl noch eine Weile mit dem Update gewartet hätten. So haben wir die zurückliegenden Weihnachtsfeiertage dazu genutzt, um den Barrierekompass winterfest zu machen.

Weiterhin viel Spaß beim Lesen und Informieren rund um Barrierefreies Internet, hier beim Barrierekompass.

zurück zur Übersicht

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 über die letzten 13 Jahre eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet