Inhalt

Barrierefreiheit im Internet

29. Dezember 2005

Das ist der Titel eines Sonderheftes der IW & P 8/2005. Das Heft ist gerade unter Federführung von Werner Schweibenz und Brigitte Bornemann-Jeske erschienen und kann im Hinblick auf den Informationsgehalt durchaus mit Büchern zum Thema Barrierefreies Webdesign mithalten.

Was es nicht zu lesen gibt

Beginnen wir mit den Aspekten der Barrierefreiheit, die im Heft unberücksichtigt blieben:

  • Fortentwicklung der Standards
  • Zertifizierung
  • Vergleich von Testvefahren
  • CMS & ATAG

Sicherlich gibt es noch viele weitere Standpunkte, die mit dem Thema verbunden sind und die im Sonderheft "Barrierefreiheit im Internet" der IW & P nicht berücksichtigt werden konnten. Dennoch ist es ein umfassendes Werk mit interessanten Artikeln aus Theorie und Praxis. Es besteht absoluter Lesebefehl!

Was es zu lesen gibt

Angefangen beim übersichtlichen und gut formulierten Editorial bis hin zu den gelungenen Buchbesprechungen gibt es viele interessante Beiträge von Autoren, die in der Web-Accessibility-Szene durchaus einen gewissen Bekanntheitsgrad haben. Der Vollständigkeit halber hier der Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

  • Zielgruppen für barrierefreies Internet
    Beate Schulte
  • Rechtliche Rahmenbedingungen des barrierefreien Internet Zugangs
    Werner Schweibenz
  • Barrierefreies Webdesign zwischen Webstandards und Universellem Design
    Brigitte Bornemann-Jeske
  • Qualitätsmanagement: Kosten und Nutzen
    Ansgar Hein
  • Einfache Sprache - einfach umsetzen?
    Astrid Hassenbach
  • Gestaltung barrierefreier PDF-Dokumente
    Jan Eric Hellbusch
  • Qualitätssicherung mit dem BITV-Kurztest
    Michael Zapp
  • Kein Sommer ohne Bienen
    Christian Schmitz
  • Einführung von Barrierefreiheit
    Tiffany Wyatt
  • Aspekte bei der Realisierung eines barrierefreien Web-Angebots
    Eric Engels
  • Anforderung Barrierefreiheit - Eine Herausforderung für Internet-Agenturen
    Andreas Bauer 

Anhand dieser Übersicht kann man leicht erkennen, wie vielschichtig das Thema "Barrierefreiheit im Internet" von den Gastherausgebern angegangen wurde. Das betrifft sowohl die Themenauswahl als auch die angesprochenen Zielgruppen. Vom Entscheider bis zum Entwickler werden nahezu alle am Prozess Beteiligten als potentielle Leser angesprochen. Abgerundet wird das informative Angebot durch zahlreiche Literatur-Hinweise, Quellenangaben und ergänzende Informationen und Links.

Wo kann man das Heft bestellen?

Leider gibt es das Sonderheft "Barrierefreiheit im Internet" des Magazins Information Wissenschaft & Praxis nicht im Zeitschriften-Fachhandel zu kaufen. Dafür kann man es jedoch beim Verlag Dinges & Frick in Wiesbaden unter der ISSN 1434-4653 bestellen. Das Bestellformular ist leider alles andere als barrierefrei.

Eine elektronische Form des Heftes ist nicht geplant, dafür sind jedoch einzelne Artikel in der Volltextdatenbank beim Portal Informationswissenschaft recherchierbar. Einige Autoren haben die von ihnen verfassten Artikel zum Download oder online lesen bereitgestellt. Die entsprechenden Links finden Sie in der vorhergehenden Inhaltsliste.

Dieses zusätzliche Standardwerk zum Thema Barrierefreies Webdesign beendet ein wichtiges Jahr für die Barrierefreiheit:

Mit Ablauf des 31. Dezember 2005 tritt für Behörden des Bundes sowie für gleichgestellte Institutionen und Organisationen die Verpflichtung in Kraft, ihre Informationsangebote im Internet barrierefrei zu gestalten.

Das sind die einleitenden Worte für das Sonderheft und für uns sind sie nicht nur das Ende zu diesem Artikel, sondern auch die Überleitung zum neuen Jahr. Dann gilt: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Schauen wir dann also genauer hin, wer noch nicht barrierefrei nach den Anforderungen der BITV ist.

zurück zur Übersicht

Barrierefreies Internet

Als Agentur für Universelles Design und Herausgeber des Barrierekompass, hat anatom5 über die letzten 13 Jahre eine weitreichende Expertise im Bereich barrierefreie Informationstechnologie erlangt.

Spezialisierte BITV-Agentur

Die Leistungsfelder umfassen das gesamte Thema Barrierefreiheit nach BITV: Barrierefreies Internet, Barrierefreie PDF, Barrierefreies Responsive Design, Usability & Accessibility Konzeption, Leichte Sprache, Einfache Sprache, UI-Design, BITV-Testing, Schulungen und Workshops.

Ausgezeichnete Barrierefreiheit

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Barrierefreiheit spiegelt sich auch in diversen Auszeichnungen wider, die anatom5 seit 2003 erhalten hat (BIENE-Awards, Projekte aus der 90plus Liste).

anatom5 hilft Ihnen bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Internet