Inhalt

Verpackung mit Aufschrift 'Test' Test-
Verfahren

„Entsprechen wir der BITV?”

Diese Frage stellen sich die meisten Verantwortlichen für Internetseiten in diesen Tagen. Wissen Sie, ob Ihre Seite barrierefrei ist?

Fragen Sie uns.

Verpackung mit der Aufschrift 'PDF' Barrierefreie
PDF

PDF unterliegen der BITV

Insbesondere das PDF-Format spielt für die Bereitstellung von Dokumenten und Formularen im öffentlichen Sektor (eGovernment) eine wichtige Rolle.

Mehr zu diesem Thema.

Verpackung mit Aufschrift 'Web' Barrierefreies
Webdesign

Zugang für Alle

Behinderte Menschen und Senioren bilden einen großen Teil der Internetnutzer. Doch gerade diese Zielgruppe stößt auf eine Reihe von Hürden und Barrieren.

Barrierefreies Webdesign mit anatom5

Wann ist ein Internetauftritt barrierefrei?

Checkliste mit Fragen als Symbol, wann ein Internetauftritt barrierefrei ist

Wer die Richtlinien kennt ist auf einem guten Weg

Die Frage, ob der eigene Internetauftritt tatsächlich barrierefrei ist, stellen sich Verantwortliche in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen häufig. Vor allem ist es aber die Frage, die pauschal am wenigsten zu beantworten ist. Grundsätzlich gelten für "Barrierefreies Internet" die offiziellen Richtlinien des W3-Konsortiums so wie die WCAG in der aktuellsten Fassung und die BITV. Wer sich daran hält, ist sicherlich auf einem guten Weg.

Für den Einstieg bietet der Barrierekompass umfangreiche Informationen. Zum einen können Sie sich hier über Hintergründe und Probleme spezifischer Behinderungsarten informieren, zum anderen finden Sie aber auch Lösungsansätze und nicht zuletzt unseren Barriere Check. Der Barriere Check existiert seit 2003 und wurde als Schnelltest schon mehr als 2000 mal durchgeführt.

Aktuelle Meldungen

Einheitliche Richtlinien für Untertitel

Das Thema Accessibility spielt auch bei Bewegtbild-Formaten eine wichtige Rolle. Immer mehr Angebote werden mit Untertiteln versehen, um die Inhalte auch hörbehinderten Menschen zugänglich zu machen. Nur sind die Vorgaben, wie die entsprechenden Untertitel anzulegen sind, nicht immer einheitlich.

Accessibility im eRecruiting

Die Nutzung des Internets hat sich in den letzten Jahren stetig auf alle Lebensbereiche ausgeweitet. Mobile Verfügbarkeit zu jeder Zeit: ob am PC, Laptop oder Smartphone. Diese Veränderung berücksichtigen natürlich auch immer mehr Unternehmen auf der Suche nach den passenden Mitarbeitern und setzen auf eRecruitment.

Dyslexie: Was ist bei der Gestaltung zu beachten

Die richtige Gestaltung eines Onlineangebotes ist Dreh- und Angelpunkt, wenn die entsprechenden Inhalte für jeden zugänglich sein sollen. Immer noch zu häufig treffen Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen im Internet auf Barrieren. Eine Tatsache, die sich größtenteils vermeiden ließe, wenn Onlineangebote generell die Anforderungen an Barrierefreiheit einhalten würden.

Neue Studie zum Thema Barrierefreiheit

Pressemitteilung vom 14. Januar 2016 (London, UK) Branchenexperten haben eine Forschungs-Umfrage gestartet, um herauszufinden, wie viel Umsatz britischen Unternehmen verloren geht, wenn Kunden mit Behinderung aufgrund nicht barrierefreier Internetseiten wegklicken.

Deutsche wünschen sich mehr Barrierefreiheit

Im Januar 2016 hat die Aktion Mensch, zusammen mit dem Marktforschungsinstitut YouGov, eine unabhängige repräsentative Online-Befragung zum Thema Barrierefreiheit durchgeführt. Befragt wurden 2.000 Personen ab 18 Jahren, mit und ohne Behinderung.

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Portal rund um das barrierefreie Internet gefällt, dann fügen Sie uns doch einfach Ihren Favoriten (Lesezeichen) hinzu. Nutzen Sie die Tastenkombination STRG + D in allen anderen gängigen Browsern, um die Seite zu Ihren Lieblings-Links hinzuzufügen. Kennen Sie jemanden, dem Sie vom Barrierekompass berichten möchten? Dann empfehlen Sie uns einfach weiter.

Wir empfehlen folgende Seiten